+
Barfuß durch Amerika: Baumer postete jeden Tag Fotos auf Instagram.

Hat er alles geahnt?

Dieser Mann stirbt kurz nach gespenstischem Internet-Posting

  • schließen

Mossy Head - Mark Baumer hat sich auf den Weg gemacht, die USA zu durchqueren - barfuß. Kurz bevor er stirbt, gab es nicht nur ein Foto seiner nackten Füße, sondern auch ein weiteres gespenstisches Posting.

Es war nicht das erste Mal, dass Mark Baumer eine USA-Reise von Ost nach West antrat: 2006 tat er es per Anhalter, 2010 zu Fuß. Dieses Mal setzte er noch einen drauf: Ohne Schuhe, mit so wenig Gepäck wie möglich wollte er die Distanz überwinden. Der Sinn des Ganzen? Mark Baumer wollte auf den Klimawandel aufmerksam machen. „Ich bin sicher, viele Menschen glauben nicht, dass ich es schaffen werde und vielleicht noch mehr bezweifeln, dass ich mit meiner Reise den Klimawandel bekämpfen kann, aber etwas tief in mir sagt mir, dass ich es tun muss, also werde ich mein Bestes geben“, schrieb der Umweltaktivist und Veganer im September in seinem Blog.

Böse Vorahnung

Im Oktober 2016 geht es los: Baumer verlässt sein Haus in Rhode Island, macht sich auf den Weg und nimmt kein einziges Paar Schuhe mit. Zum Beweis postet er regelmäßig Fotos seiner nackten Füße auf Instagram. „Wegen meiner blanken Füße und weil ich so wenig Kontakt zu Menschen habe, fühle ich mich manchmal wie ein Geist“, schreibt er an Tag 90, und dann wird es wirklich gespenstisch: Am Freitag, den 20. Januar 2017, dem 100. Tag seiner Reise, erscheint ein Foto in Baumers Instagram-Account. Darauf sind die Fußzehen des 31-Jährigen auf Asphalt zu sehen und daneben ein Wort, mit gelber Farbe auf die Straße gesprüht: „Killed“. Es ist, als hätte er es geahnt. Als hätte die innere Stimme, von der Baumer so gerne spricht, eine Warnung ausgesprochen.

Sein letzter Post auf Instagram

Tag 101 seiner außergewöhnlichen Reise. Baumer ist am Rande des Highway 90 in Walton County unterwegs. Ein letztes Foto auf Instagram: Der langhaarige Mann, seine geschundenen Füße und ein Stück Plastikmüll, das er angeekelt mustert.

Day 101 of crossing america barefoot

Ein von mark baumer (@baumerworld) gepostetes Foto am

Dann nimmt alles ein jähes Ende: Ein SUV nähert sich dem einsamen Wanderer auf der Straße, kommt von der Spur ab und erfasst den Vagabunden, der doch extra eine Warnweste trägt, um nicht übersehen zu werden. Das erklärt später die Polizei, so die Daily Mail. Baumer stirbt noch am Unfallort. Gegen den Fahrer des Wagens wird ermittelt.

lg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: 26-jährige Mutter in Krankenhaus von Aufzug halbiert
Ein schrecklicher Unfall in einem Krankenhaus sorgt gerade für Fassungslosigkeit bei Familie, Freunden und dem Klinikpersonal: Eine Frau wurde von einem Aufzug halbiert.
Horror-Unfall: 26-jährige Mutter in Krankenhaus von Aufzug halbiert
Zugverkehr auf drei Hauptrouten gestört
Kriminelle verüben Brandanschläge, die den Bahnverkehr zwischen Berlin und Hannover über längere Zeit stören. Auch auf anderen wichtigen Strecken gibt es derzeit …
Zugverkehr auf drei Hauptrouten gestört
Dieses Flüchtlings-Baby heißt Angela Merkel
Angela Merkel Muhammed heißt die Tochter eines syrischen Flüchtlingspaares. Die Eltern haben ihr Baby aus Dankbarkeit nach der Kanzlerin benannt.
Dieses Flüchtlings-Baby heißt Angela Merkel
Polizei stellt „Trump“-Ecstasy-Tabletten sicher
Rund 5000 Ecstasy-Tabletten mit dem Konterfei von US-Präsident Donald Trump hat die Autobahnpolizei Osnabrück in einem österreichischen Wagen sichergestellt.
Polizei stellt „Trump“-Ecstasy-Tabletten sicher

Kommentare