Mann mit 5,2 Promille ruft Polizei 

Freiburg - Die Polizei in Freiburg hat einen Mann mit einem Alkoholwert von 5,2 Promille im Blut festgenommen. Der 31-Jährige hatte die Polizei selbst gerufen - allerdings aus einem ganz anderen Grund.

Der 31-Jährige kam in eine Ausnüchterungszelle. Dort schlief er seinen Rausch aus, teilte die Polizei am Montag mit. Ein derart hoher Wert sei äußert selten, sagte ein Polizeisprecher. Der aus Kasachstan stammende Mann hatte am Sonntagnachmittag die Polizei angerufen, weil er am Vorabend in eine Auseinandersetzung verwickelt worden sei. Doch am Telefon war der 31-Jährige kaum zu verstehen.

Als die Beamten zu ihm nach Hause kamen, rochen sie seine starke Alkoholfahne. Zudem stand er nicht gut auf den Beinen. Ein Arzt bestätigte den hohen Promillewert. Ein Blutgehalt von mehr als 4,0 Promille gilt unter Experten als lebensbedrohlich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Versuchte Kindesentführung - Verdächtiger nach fünf Jahren geschnappt
Marburg - Fast fünf Jahre nach der versuchten Entführung eines Kindes in Hessen hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.
Versuchte Kindesentführung - Verdächtiger nach fünf Jahren geschnappt
Kitas müssen Impfmuffel künftig melden
Wer sein Kind in einer Kita unterbringen möchte, muss den Nachweis einer Impfberatung vorlegen. Wer diesen Nachweis nicht hat, dem droht künftig die Meldung beim Amt.
Kitas müssen Impfmuffel künftig melden
Ausbruch aus Psychiatrie: Polizei warnt vor geflüchtetem Straftäter
Kleve - In Kleve ist ein 35-Jähriger aus der psychiatrischen LVR-Klinik ausgebrochen. Möglicherweise ist er bewaffnet. Die Polizei NRW fahndet und bittet um HInweise aus …
Ausbruch aus Psychiatrie: Polizei warnt vor geflüchtetem Straftäter
Zwei Verletzte nach Brand am Flughafen Berlin
Berlin - Nach einem Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld sind am Freitagmorgen zwei Terminals vorübergehend geräumt worden.
Zwei Verletzte nach Brand am Flughafen Berlin

Kommentare