Mann mit 5,2 Promille ruft Polizei 

Freiburg - Die Polizei in Freiburg hat einen Mann mit einem Alkoholwert von 5,2 Promille im Blut festgenommen. Der 31-Jährige hatte die Polizei selbst gerufen - allerdings aus einem ganz anderen Grund.

Der 31-Jährige kam in eine Ausnüchterungszelle. Dort schlief er seinen Rausch aus, teilte die Polizei am Montag mit. Ein derart hoher Wert sei äußert selten, sagte ein Polizeisprecher. Der aus Kasachstan stammende Mann hatte am Sonntagnachmittag die Polizei angerufen, weil er am Vorabend in eine Auseinandersetzung verwickelt worden sei. Doch am Telefon war der 31-Jährige kaum zu verstehen.

Als die Beamten zu ihm nach Hause kamen, rochen sie seine starke Alkoholfahne. Zudem stand er nicht gut auf den Beinen. Ein Arzt bestätigte den hohen Promillewert. Ein Blutgehalt von mehr als 4,0 Promille gilt unter Experten als lebensbedrohlich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Die Bewohner eines geräumten Hochhauses in Dortmund können nach Einschätzung des Eigentümers frühestens in zwei Jahren in ihre Wohnungen zurückkehren.
Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Vor der Kanareninsel Teneriffa sind am Montag zwei deutsche Urlauber ertrunken. Das teilte die Regionalregierung mit.
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Schon 71 "Behinderungen durch Drohnen" haben Piloten in Deutschland gemeldet. Einen Zusammenstoß gab es hierzulande aber noch nicht. Dies ist nun in Kanada passiert.
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei
Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Ex-Hurrikan „Ophelia“ in Irland am Montag ist auf drei gestiegen. 
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei

Kommentare