Mit Schuhen beworfen

Mann rastet völlig aus, weil Sanitäter keinen Notfall erkennt

Ein junger Mann ist in Aschaffenburg vollkommen ausgerastet, weil ein Rettungssanitäter bei seiner erkrankten Mutter partout keinen Notfall erkennen wollte.

Aschaffenburg - Der Sohn hatte sich am Samstagnachmittag an die Rettungskräfte gewandt, weil seine 46 Jahre alte Mutter wegen eines grippalen Infekts versorgt werden müsse. Als der Sanitäter jedoch vor Ort keinen medizinischen Notfall feststellen konnte, ging der 18-Jährige auf den Helfer los, jagte ihn vom Grundstück, klemmte ihn im Hoftor ein und bewarf ihn schließlich noch mit Schuhen. Schließlich konnte sich der Sanitäter in den Krankenwagen retten und die Polizei verständigen. Beim Eintreffen der Beamten beruhigte sich der junge Mann allmählich. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Schon in der Antike war den Römern der Eingang zu einer Höhle als todbringend bekannt und so setzten passenderweise ein Heiligtum des Pluto, dem Gott der Unterwelt an …
„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 24.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Acht Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Zwei Teenager streiten sich in Dortmund-Hörde auf einem Parkdeck, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt – mit fatalen Folgen. Die 15-Jährige stirbt. …
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer …
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen

Kommentare