Mann raucht Joint zur Geburt seines Kindes

Uniontown - Darauf einen Joint, dachte sich wohl ein Mann nach der Geburt seines Kindes in einer Klinik im US-Staat Pennsylvania. Jetzt droht ihm erheblicher Ärger mit der Polizei.

Dem frischgebackenen Vater drohe eine Anklage wegen Marihuana-Besitzes, nachdem er am frühen Dienstagmorgen in der Raucherzone des Krankenhauses mit dem Joint erwischt worden sei, sagte ein Polizeisprecher der Zeitung “Pittsburgh Tribune-Review“.

Eine Krankenschwester habe während ihrer Zigarettenpause den Geruch von Marihuana wahrgenommen, der Sicherheitsdienst verständigte dann die Polizei. Der Mann musste das Krankenhaus verlassen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 1 Million Euro liegt heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Internet-Shop verkauft geschmackloses Anne-Frank-Kostüm
Ein Internethändler hat ein Anne-Frank-Kostüm zum Verkauf angeboten. Die Empörung ist groß, das Kostüm wurde von der Seite genommen. Dem Anbieter tue es leid. 
Internet-Shop verkauft geschmackloses Anne-Frank-Kostüm
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: Rocker-Anwalt kritisiert Einsatz
Am Mittwochmorgen gibt es mehrere Razzien der Polizei in NRW: Ziel: Die Hells Angels.
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: Rocker-Anwalt kritisiert Einsatz
Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend
Eine Polizeianwärterin klagte gegen ihre Ablehnung und argumentierte, die Vorschrift einer Mindestgröße von 1,70 Meter diskriminiere Frauen, weil diese von Natur aus oft …
Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend

Kommentare