Video

Mann reitet auf Emu zur Arbeit - Klage

  • schließen

Goondiwindi - Die Australier haben den Ruf, ein etwas skurriles Völkchen zu sein. Ein Mann hat das mit einer ungewöhnlichen Aktion bestätigt. Deren Folgen sind allerdings nicht besonders lustig.

Nicht lustig: Jack McMillan reitet auf Emus und benutzt tote Schweine als Hantel.

Jack McMillan züchtet Emus. Das ist so weit nichts Besonderes, wenn man Australier ist. Auf einem der Tiere zur Arbeit zu reiten aber schon. Der Mann aus Queensland fand die Idee offenbar so lustig, dass er sie mit der Welt teilen wollte. Also filmte er den Ritt auf dem Riesenvogel namens Betsy und stellte ihn unter anderem auf sein Facebook-Profil. "Die meisten Ausländer denken, wir reiten auf Kängurus zur Arbeit, dabei sind es in Wirklichkeit wilde Emus", sagt er grinsend in die Kamera, während er das Federvieh recht unsanft am Hals packt. Dann feuert er sein sichtlich nicht begeistertes Beförderungsmittel mit "Los geht's, Mädchen!" an und galoppiert davon.

Sehen Sie hier den tierischen Clip

Eine Tierschutz-Organisation konnte über den Clip gar nicht lachen und verklagte ihn wegen Tierquälerei. Da half auch dessen Online-Erklärungsversuch nichts, er habe den Emu aus einem Stacheldrahtzaun befreit und so das Leben gerettet. Denn neben dem ruppigen Umgang mit dem straußenähnlichen Vogel enthielt seine Seite auf dem sozialen Netzwerk weitere selbstgefilmte Videos mit fragwürdigem Inhalt. So stemmte er laut der "Brisbane Times" in einem Clip ein totes Schwein als Hantelersatz, in einem anderen machte er mit einem Kalb, das er auf sein Bein gelegt hatte, Stretching-Übungen. 

"Es gibt sicher schlimmere Arten, Tiere zu quälen", kommentierte Michael Beatty, Sprecher der Tierschutz-Organisation, den Emu-Vorfall. "Aber es wirft international kein gutes Licht auf uns." Ob und wie McMillan jetzt bestraft wird, steht noch nicht fest. "Leider gibt es noch keine Strafe für völlige Blödeit", so Beatty in dem Blatt.

hn 

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Wien - Ungewöhnliche Spritzfahrt in Wien: Während der Fahrer auf Pinkelpause war, hat ein Unbekannter eine Straßenbahn gekapert.
Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Natal - Nach einem neuerlichen Gefängnisaufstand im Nordosten Brasiliens haben Gerichtsmediziner in der Haftanstalt Überreste von mindestens zwei Leichen gefunden.
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Sydney - Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,9 hat die Region um die Inselgruppe der Salomonen und Papua-Neuguinea im Südpazifik erschüttert.
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert
Mit ihren gebogenen Hörnern ist die Säbelantilope ein stattlicher Anblick. Tierforscher wollen sie mit einer Auswilderungsaktion retten.
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert

Kommentare