Video

Mann reitet auf Emu zur Arbeit - Klage

  • schließen

Goondiwindi - Die Australier haben den Ruf, ein etwas skurriles Völkchen zu sein. Ein Mann hat das mit einer ungewöhnlichen Aktion bestätigt. Deren Folgen sind allerdings nicht besonders lustig.

Nicht lustig: Jack McMillan reitet auf Emus und benutzt tote Schweine als Hantel.

Jack McMillan züchtet Emus. Das ist so weit nichts Besonderes, wenn man Australier ist. Auf einem der Tiere zur Arbeit zu reiten aber schon. Der Mann aus Queensland fand die Idee offenbar so lustig, dass er sie mit der Welt teilen wollte. Also filmte er den Ritt auf dem Riesenvogel namens Betsy und stellte ihn unter anderem auf sein Facebook-Profil. "Die meisten Ausländer denken, wir reiten auf Kängurus zur Arbeit, dabei sind es in Wirklichkeit wilde Emus", sagt er grinsend in die Kamera, während er das Federvieh recht unsanft am Hals packt. Dann feuert er sein sichtlich nicht begeistertes Beförderungsmittel mit "Los geht's, Mädchen!" an und galoppiert davon.

Sehen Sie hier den tierischen Clip

Eine Tierschutz-Organisation konnte über den Clip gar nicht lachen und verklagte ihn wegen Tierquälerei. Da half auch dessen Online-Erklärungsversuch nichts, er habe den Emu aus einem Stacheldrahtzaun befreit und so das Leben gerettet. Denn neben dem ruppigen Umgang mit dem straußenähnlichen Vogel enthielt seine Seite auf dem sozialen Netzwerk weitere selbstgefilmte Videos mit fragwürdigem Inhalt. So stemmte er laut der "Brisbane Times" in einem Clip ein totes Schwein als Hantelersatz, in einem anderen machte er mit einem Kalb, das er auf sein Bein gelegt hatte, Stretching-Übungen. 

"Es gibt sicher schlimmere Arten, Tiere zu quälen", kommentierte Michael Beatty, Sprecher der Tierschutz-Organisation, den Emu-Vorfall. "Aber es wirft international kein gutes Licht auf uns." Ob und wie McMillan jetzt bestraft wird, steht noch nicht fest. "Leider gibt es noch keine Strafe für völlige Blödeit", so Beatty in dem Blatt.

hn 

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscher entwickeln Fangarm für Tiefseeorganismen
New York (dpa) - Mit einem neuartigen Fangarm können Organismen der Tiefsee eingesammelt werden, ohne sie zu zerquetschen.
Forscher entwickeln Fangarm für Tiefseeorganismen
Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 
Ein Jäger ist gerade dabei, Wildtiere vor der Ernte aus einem Feld zu treiben, als ein Schuss fällt und der Mann zusammenbricht. Die Kriminalpolizei ermittelt. 
Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 
Lotto am Mittwoch vom 18.07.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 18.07.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 4 Million Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 18.07.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt
Am Montagnachmittag findet eine Frau ihre fünfjährige Tochter in der Wohnung des Vaters (63) – beide liegen leblos auf dem Boden. Einen Tag später bestätigen sich die …
Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.