+
Deutschlands wohl ältester Mann, Gustav Gerneth, feiert seinen 111. Geburtstag. 

Ältester Mann Deutschlands 

Mann aus Sachsen-Anhalt feiert 111. Geburtstag

Havelberg - Deutschlands wohl ältester Mann ist 111 Jahre alt geworden. Feiern will er nur im kleinen Kreis, sagte er dem Bürgermeister. 

Gustav Gerneth aus Havelberg in Sachsen-Anhalt nahm am Samstag telefonisch seine Glückwünsche entgegen, wie Bürgermeister Bernd Poloski (parteilos) sagte. Die „Bild“-Zeitung zitierte Gerneth mit den Worten: „Besuch will ich nicht. Ich habe allen abgesagt, das ist mir zu viel Trubel.“

Am Geburtstag von einem Infekt geschwächt

Gerneth wolle an seinem Geburtstag im allerengsten Kreis seiner Familie ein Stück Kuchen essen, sagte Poloski nach seinem Telefonat mit dem Jubilar. Der 111-Jährige fühle sich momentan noch etwas von einem Infekt geschwächt. „Am Telefon war er aber gut drauf, wir haben richtig toll miteinander gesprochen“, so Poloski.

Vergangenes Jahr war der Bürgermeister zu Gast

Sobald sich der gelernte Maschinist wieder ganz wohl fühle, würden ihm die Glückwünsche überbracht, versprach der Bürgermeister. Gerneth lebe in seiner Wohnung und werde von der Familie umsorgt.

Im vergangenen Jahr hatte Gerneth den Bürgermeister noch an seinem Geburtstag zu Gast. Damals hatte er angekündigt, auch die Schnapszahl zum 111. feiern zu wollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Defekte Seilbahn: 400 Touristen mit Helikopter geborgen 
Nix ging mehr - mit einer Seilbahn in der Schweiz. Die stehengebliebene Seilbahn sorgte für großen Aufwand: Hunderte Menschen wurden in einer Rettungsaktion zurück ins …
Defekte Seilbahn: 400 Touristen mit Helikopter geborgen 
Opa (81) erpresst wochenlang Supermärkte - dann macht er einen Fehler
Ein 81-Jähriger aus Hessen hat wochenlang Lebensmittelketten in Hessen und Nordrhein Westfalen  erpresst. Doch dann machte der Senior einen Fehler. 
Opa (81) erpresst wochenlang Supermärkte - dann macht er einen Fehler
Weiter keine Spur zu vermisster Tramperin Sophia L.
Seit einer Woche gibt es kein Lebenszeichen mehr von der Tramperin Sophia L. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus. Angehörige müssen sich unterdessen mit …
Weiter keine Spur zu vermisster Tramperin Sophia L.
Eltern kämpfen um Facebook-Nachlass ihrer toten Tochter
Mutter und Vater möchten den Tod der Tochter verstehen. Aber ihre Suche nach Antworten endet an der Zugangssperre zum Facebook-Konto des Mädchens. Seit Jahren streiten …
Eltern kämpfen um Facebook-Nachlass ihrer toten Tochter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.