+
Das Fluchtfahrzeug eines 25 Jahre alten Mannes steht am Donnerstag (10.05.2012) nach seinem Unfall unweit eines Tatorts in der Nähe einer Schule in Bad Zwischenahn.

Mann schießt Ex-Freundin nieder und flüchtet

Oldenburg - Großfahndung in Niedersachsen und NRW: Vor den Augen von Schülern schießt ein Mann seine Ex-Freundin nieder und verletzt sie lebensgefährlich. Auf der Flucht überfällt der Bewaffnete eine Autofahrerin und raubt ihr den Wagen.

Blutige Beziehungstat vor den Augen vieler Schüler: Ein 26-Jähriger hat seine Ex-Freundin vor einer Schule im niedersächsischen Bad Zwischenahn in die Brust geschossen und schwer verletzt. Anschließend raubte der Mann einer Autofahrerin den Wagen und flüchtete, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Bis zum Abend hatte die Polizei keinen Hinweis auf den Bewaffneten. Die Fahndung erstreckt sich auch auf das benachbarte Nordrhein-Westfalen. Die angeschossene 24-Jährige war am Nachmittag außer Lebensgefahr.

Die Frau hatte am Morgen ein Mädchen zur Schule gebracht. Gegen 8.00 Uhr fielen an der Bushaltestelle vor der Schule Schüsse. Zwei trafen die Frau in die Brust. Sie kam mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus in Oldenburg. Als Grund für die Tat nehmen die Ermittler an, dass der Mann die Trennung nicht verkraftet hat.

Der Täter habe zunächst versucht, mit seinem Auto zu flüchten, berichtete Polizeisprecher Mattias Piszczan. Als er in unmittelbarer Nähe des Tatorts einen Unfall verursachte, zwang er die Fahrerin eines anderen Autos mit seiner Schusswaffe zum Aussteigen und raste davon.

Zum Fluchtweg machten die Beamten keine genauen Angaben. Die Fahndung wurde aber auf die Region um Osnabrück und auf Nordrhein-Westfalen ausgedehnt. Ob der Mann auch Stunden nach der Tat noch mit dem geraubten Wagen fuhr, konnte die Polizei am Nachmittag nicht sagen.

Der Unterricht an der Schule lief am Vormittag zunächst normal weiter. Später holten jedoch laut Polizei zahlreiche Eltern ihre Kinder ab. Mehrere Schüler hatten die Schüsse und den Einsatz von Polizei und Rettungskräften miterlebt.

Bilder und weitere Informationen zu der Bluttat fiinden Sie bei unserem Partnerportal kreiszeitung.de

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Nach der Veröffentlichung von Bildern hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst: Der 34 Jahre soll sich an zwei jungen Männern vergangen haben.
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Bei einem tragischen Unfall wurde in Rio de Janeiro eine spanische Touristin erschossen. Sie hatte mit einem Jeep eine Straßensperre der Polizei durchbrochen.
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin

Kommentare