+
Der Tatort der Schießerei in Heilbronn ist mit einem Polizeiabsperrband abgesperrt.

Familiendrama: Onkel schießt auf Mann der Nichte

Heilbronn - Bei einem Familienstreit ist ein junger Mann in Heilbronn durch Schüsse und Messerstiche schwer verletzt worden. Eine frische Ehe soll die Attacke verursacht haben.

Die Polizei geht davon aus, dass der Onkel den Ehemann seiner Nichte am Freitagnachmittag angriff, weil er mit der vor wenigen Tagen geschlossenen Ehe nicht einverstanden war. Der 33-Jährige ist der Polizei wegen seiner Gewalttätigkeit bereits bekannt.

Nach Angaben der Polizei war der Onkel dem Ehepaar mit seinem Wagen gefolgt. Als der 32 Jahre alte Ehemann vor einer Sparkasse im Auto auf seine Frau wartete, nutzte der Onkel die Gelegenheit, um sich seinem Opfer zu nähern. Er schoss mehrmals auf den Mann. Trotz seiner Verletzungen gelang es dem 32-Jährigen, aus dem Auto auszusteigen und wegzulaufen. Am Tatort zeugten Blutspritzer von der Flucht.

Der Onkel lief dem Angeschossenen nach und stach mehrfach mit einem Messer auf ihn ein. Dann flüchtete er in einem Opel Zafira mit dem Kennzeichen LB-EN 2525. Die Polizei warnte davor, sich dem Mann zu nähern. Er werde als sehr gefährlich eingestuft.

Der Verletzte konnte den Beamten noch Hinweise auf die Identität des Angreifers geben, bevor er ins Krankenhaus kam. Dort wurde er später operiert. Inwieweit seine Frau Zeugin des Angriffs wurde, war zunächst nicht bekannt. Die Fahndung nach dem Onkel lief am Abend auf Hochtouren. Dabei suchten die Beamten auch mit einem Hubschrauber.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare