Mann schlägt im Finanzamt mit Axt zu

Aachen - Ein Mann hat am Freitag im Aachener Finanzamt mit der Axt auf einen Service-Mitarbeiter eingeschlagen, angeblich wegen einer ungerechtfertigten Steuernachforderung.

Das nicht lebensgefährlich verletzte Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht. Bei der Vernehmung seien der Polizei erhebliche Zweifel an der Darstellung und am Gesundheitszustand des Täters gekommen, sagte Oberstaatsanwalt Robert Deller. Der 50-jährige mutmaßliche Täter wurde in die Psychiatrie gebracht. Gegen ihn werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) informierte sich vor Ort über den Zwischenfall. Der 50-Jährige war nach Angaben der Staatsanwaltschaft schnurstracks zum Informationsschalter gegangen und hatte mit der Axt auf den Kopf des Service-Manns geschlagen.

Vermutlich habe der Täter mit der stumpfen Seite zugeschlagen, sagte Oberstaatsanwalt Robert Deller. Als der Täter flüchten wollte, wurde er von anderen Besuchern des Finanzamts daran gehindert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Singapur (dpa) - Der Zauberschüler Harry Potter und einer seiner wichtigsten Lehrer sind Namensgeber für eine neu beschriebene Krabbenart: Die kaum einen Zentimeter …
Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 
Warendorf - Die Schranken schließen sich, die Bahn naht. Doch quer auf den Schienen versperrt ein großer Lastwagen die Strecke. Beim Aufprall werden zwölf Menschen …
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 
Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen
Rom - Die Einsatzkräfte haben in den Trümmern des verschütteten Hotels am Gran-Sasso-Massiv weitere Todesopfer geborgen. Damit steigt die Opferzahl auf neun Tote.
Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen
Experten: Autofahrer über 75 sollen regelmäßig zum Check
Goslar (dpa) - Senioren, die Auto fahren wollen, müssen sich nach dem Willen von Verkehrsjuristen künftig regelmäßig medizinisch auf ihre Fahreignung testen lassen. …
Experten: Autofahrer über 75 sollen regelmäßig zum Check

Kommentare