Beim Zoll aufgeflogen

Mann schmuggelt 15.000 Euro in Unterhose

Rheinmünster-Söllingen - Insgesamt 25.000 Euro wollte ein 29-Jähriger am Flughafen Karlsruhe am Zoll verbeischmuggeln. Für einen Teil des Geldes hatte er sich ein besonderes Versteck ausgedacht.

15.000 Euro Bargeld in der Unterhose hat ein 29-Jähriger am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden am Zoll vorbei schmuggeln wollen. Zöllner fanden bei einer Bargeld-Kontrolle zunächst in der Laptop-Tasche 10.000 Euro, danach die 15.000 Euro in 100-Euro-Scheinen in der Unterhose, wie das Hauptzollamt Karlsruhe mitteilte.

Warum der Mann das Bargeld nicht angemeldet hatte, war unklar. Der Zoll wies am Mittwoch darauf hin, dass er das Geld ansagen und dann ohne Konsequenzen nach Deutschland hätte bringen können. Nun leitete der Zoll jedoch ein Bußgeldverfahren ein. 6500 Euro wurden sofort einbehalten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Ein Privatflugzeug ist bei einer Notlandung auf dem Istanbuler Atatürk-Flughafen von der Piste abgekommen und in Brand geraten.
Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Zwei Tage nach dem verheerenden Erdbeben mit mindestens 233 Toten wird in Mexiko weiter fieberhaft nach Überlebenden gesucht. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Sich anstrengen und bemühen, nicht so schnell aufgeben - das gilt in unserer und vielen anderen Gesellschaften als erstrebenswert. Schon kleine Kinder können …
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko

Kommentare