Aus Verzweiflung

Mann schneidet sich in Bahnhofsklo Penis ab

Klagenfurt - Verzweiflungstat in Österreich: Ein 26-jähriger Mann hat sich in einer Bahnhofstoilette in Wolfsberg (Kärnten) einen Teil seines Penis abgeschnitten.

Wie das Onlineportal kurier.at berichtet hat sich der Mann mit einem Messer auf einer Bahnhofstoilette in Wolfsberg (Klagenfurt) einen Teil seines Penis abgeschnitten. "Der Mann ist danach in den Regionalzug nach Klagenfurt gestiegen, in Grafenstein ist er dann wieder ausgestiegen und am Bahnsteig zusammengebrochen", zitiert kurier.at einen Sprecher der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB). Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Hintergrund der Tat ist wohl eine schwere Erkrankung des 26-Jährigen.

lot

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Hurrikan „Maria“ hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht.
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Keine 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Mexiko hat auch vor Japan die Erde stark gebebt.
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Ein Dieb stiehlt einer 50-jährigen Frau den Rucksack samt Handy. Da kommt sie auf eine glorreiche Idee.
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Die für den Eisenbahnverkehr wichtige Hohenzollernbrücke zum Kölner Hauptbahnhof ist am Mittwoch gesperrt worden. Eine Kletteraktion war der Grund.
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört

Kommentare