Aus Verzweiflung

Mann schneidet sich in Bahnhofsklo Penis ab

Klagenfurt - Verzweiflungstat in Österreich: Ein 26-jähriger Mann hat sich in einer Bahnhofstoilette in Wolfsberg (Kärnten) einen Teil seines Penis abgeschnitten.

Wie das Onlineportal kurier.at berichtet hat sich der Mann mit einem Messer auf einer Bahnhofstoilette in Wolfsberg (Klagenfurt) einen Teil seines Penis abgeschnitten. "Der Mann ist danach in den Regionalzug nach Klagenfurt gestiegen, in Grafenstein ist er dann wieder ausgestiegen und am Bahnsteig zusammengebrochen", zitiert kurier.at einen Sprecher der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB). Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Hintergrund der Tat ist wohl eine schwere Erkrankung des 26-Jährigen.

lot

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier verbrennen Drogen im Wert von einer Milliarde Dollar
Fast eine Milliarde Dollar waren die Drogen wert, welche Behörden in Thailand und Myanmar am Montag im Rahmen des Internationalen Tags gegen Drogenmissbrauchs …
Hier verbrennen Drogen im Wert von einer Milliarde Dollar
Ins Gesicht geschlagen: Raucher greifen Kino-Besucherinnen an
Sie fühlten sich im Kino belästigt, baten die Männer, mit dem Rauchen aufzuhören - und wurden dann von Ihnen bedroht und angegriffen. So geschehen in Berlin.
Ins Gesicht geschlagen: Raucher greifen Kino-Besucherinnen an
Digitale Verbrecherjagd: Was Facebook & Co. der Polizei nützen
Seit fünf Jahren fahndet die niedersächsische Polizei bei Facebook. Längst haben andere Polizei-Behörden nachgezogen. Doch ein Cyber-Kriminologe sagt: Die Ermittler …
Digitale Verbrecherjagd: Was Facebook & Co. der Polizei nützen
Gefahr neuer Erdrutsche: Aufräumarbeiten unterbrochen
Die Radarbeobachtung hat Veränderungen an dem Berghang festgestellt, weshalb die Unglücksstelle evakuiert worden ist.
Gefahr neuer Erdrutsche: Aufräumarbeiten unterbrochen

Kommentare