Gefährliche Dokumente gefunden

Polizeieinsatz wegen vergessener Papiere im Kopierer

Paris - Ein Riesen-Fauxpas unterlief einem Franzosen im Büro: Er vergaß seine Dokumente im Kopierer - als man sie fand, wurde ein Polizeieinsatz ausgelöst. Was war auf den Papieren zu sehen? 

Ein Nachtwächter in Frankreich soll am Arbeitsplatz heimlich islamistische Flugblätter vervielfältigt, sie dann aber im Kopierer vergessen haben. Der 33-Jährige wurde deswegen vorübergehend festgenommen, wie am Mittwochabend aus informierten Kreisen verlautete. Außerdem wurden Ermittlungen wegen Terrorverherrlichung eingeleitet. 

Ein Mitarbeiter in einem Büro der Industrie- und Handelskammer im Großraum Paris hatte die erstaunliche Entdeckung gemacht: In einem Kopierer des Büros lagen Dokumente, in denen der Dschihad gepriesen wurde, wie die Nachrichtenagentur AFP erfuhr. 

Die eingeschaltete Polizei kam schnell auf die Spur eines Nachtwächters, der das Gebäude bewachte. Der Mann wurde nach seiner Festnahme wieder freigelassen, er wird sich aber womöglich wegen Terrorverherrlichung verantworten müssen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Nach der Veröffentlichung von Bildern hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst: Der 34 Jahre soll sich an zwei jungen Männern vergangen haben.
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Bei einem tragischen Unfall wurde in Rio de Janeiro eine spanische Touristin erschossen. Sie hatte mit einem Jeep eine Straßensperre der Polizei durchbrochen.
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin

Kommentare