In Belgien

Mann zwingt Tochter zu Exekutionsvideo

Ein Mann soll in Belgien seine 15-jährige Tochter gezwungen haben, als Strafe für ihre Beziehung zu einem jungen Mann ein Enthauptungsvideo anzusehen.

Der aus Syrien stammende Vater habe sie dafür an einen Stuhl gefesselt und außerdem geschlagen, berichtete die Nachrichtenagentur Belga am Mittwoch zu Beginn des Gerichtsverfahrens im wallonischen Charleroi. Belga zufolge hat der Anwalt des Mannes die Taten eingeräumt.

Der Bruder des Angeklagten soll diesen sogar aufgefordert haben, seine Tochter wegen ihrer Beziehung zu ertränken, da sie angeblich die Werte des Islam nicht respektiere, berichtete Belga unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft weiter. Der Mann habe ihr schließlich das Video von der Enthauptung einer Frau vorgespielt und dazu gesagt, dass dies ihr Schicksal gewesen wäre, wenn sie in Syrien gelebt hätte. Die 15-Jährige konnte sich laut Belga später befreien und durch das Fenster aus ihrem abgesperrten Zimmer fliehen.

Dem von Belga zitierten Anwalt zufolge bereut der Mann die Taten und nahm inzwischen den Kontakt zu seiner Tochter wieder auf. Die Anklage forderte mindestens vier Jahre Gefängnis.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will Transsexualität von der Liste psychischer Erkrankungen streichen. Videospielsucht soll dagegen aufgenommen werden.
Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Ein merkwürdiges Spielzeug hat in den vergangen Tagen für Aufregung gesorgt. Der Hersteller musste viel Kritik einstecken – und macht nun einen Rückzieher.
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Einen Tag nach dem Fund einer erschlagenen Jugendlichen in der Nähe von Hannover nimmt die Mordkommission "Anna" einen 24-Jährigen fest. Nun sitzt der Mann in U-Haft.
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis
Gewisse Bedürfnisse können anscheinend nicht immer aufgeschoben werden. Das führte bei einer Bielefelder Studentin zu einer peinlichen Situation während der Vorlesung.
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.