Er war sehr eifersüchtig

Mann spioniert Ehefrau im Kofferraum nach

St. Gallen - Ein Ehemann in der Schweiz war von der Untreue seiner Frau überzeugt. Deshalb versteckte sich der Eifersüchtige im Kofferraum - und wurde bestätigt. Er rastete aus.

Ein eifersüchtiger Ehemann hat in der Schweiz seine Frau mit einem Anderen erwischt, nachdem er sich in ihrem Auto versteckt hat. Er habe sich im Kofferraum verborgen, berichtete die Polizei am Samstag über den Vorfall im Kanton St. Gallen vom Freitagabend. Als die nichtsahnende Frau auf einem Parkplatz in den Wagen eines Nebenbuhlers stieg, verließ ihr Mann das dem Versteck und rastete nach Polizeiangaben völlig aus.

„Er schlug seine Ehefrau mehrmals“, berichteten die Beamten weiter. „Der Haussegen dürfte beim über 16 Jahre verheirateten Ehepaar schon länger etwas schief gestanden sein.“ Den Mann habe offenbar quälende Eifersucht geplagt. „Er entschloss sich, Beweise für eine allfällige Untreue seiner Frau zu suchen.“ Die ausgerückten Kantonspolizisten konnten die Lage unter Kontrolle bringen und die Streitenden trennen. Die verletzte Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Beamten warnten in der Mitteilung vorsorglich andere Paare: „Achtung beim Date - Ehemann könnte im Kofferraum sein“.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare