1. Startseite
  2. Welt

Mann sprengt Wohnung in die Luft – aus Rache am Vermieter

Erstellt:

Kommentare

Drei Feuerwehrleute beseitigen die Trümmer eines Wohnhauses in Ponferrada nach einer Gasexplosion.
Gasexplosion: Mann sprengt aus Rache seine Wohnung in die Luft. © Freiwillige Feuerwehr Ponferrada

Gefährliche Racheaktion: Ein Mieter in Spanien sprengte ein ganzes Wohnhaus in die Luft – weil er sich offenbar an seinem Vermieter rächen wollte.

Ponferrada – Diese Racheaktion scheint doch etwas übertrieben: Ein Mieter hat in der Nacht auf Donnerstag, 13. Januar 2022, in der spanischen Stadt Ponferrada seine eigene Wohnung in die Luft gesprengt – weil er sich an seinem Vermieter rächen wollte. Gegen vier Uhr nachts wurden Anwohner in der Calle Alcón im Zentrum der Stadt durch eine laute Gasexplosion aus dem Schlaf gerissen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, doch durch den Vorfall ist ein erheblicher Sachschaden entstanden.
Kreiszeitung.de* verrät, warum der Mieter sich an seinem Vermieter rächen wollte.

Neben dem Dach des Gebäudes sowie der Fassade und dem Obergeschoss sind auch zwei Autos auf der Straße durch die Explosion komplett zerstört worden. Anliegende Häuser wurden ebenfalls beschädigt. Kurz nach dem Vorfall stellte sich der 35-jährige Mann selber der örtlichen Polizei und wurde nun in Gewahrsam genommen. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare