Feuerwehr muss anrücken

Peinlich: Mann steckt mit Penis in Metallrohr fest

Granada - Peinliche Angelegenheit für einen 52-Jährigen aus Granada: Er steckte mit seinem Penis in einem Metallrohr fest. Offenbar war bei einem Sexspielchen etwas schief gegangen.

Spanische Feuerwehrleute haben einen Mann in Granada aus einer peinlichen Notlage befreit. Der 52-Jährige hatte - anscheinend bei Sexspielen - seinen Penis in ein Metallrohr gesteckt und nicht mehr herausbekommen. Wie die Feuerwehr in der südspanischen Metropole am Mittwoch mitteilte, hatte der Mann zunächst in einem Krankenhaus Hilfe gesucht.

Die Ärzte hatten jedoch keine Werkzeuge, um den vier Millimeter dicken Stahl des Rohres durchzutrennen und das stark entzündete Glied des Mannes zu befreien. Sie riefen daraufhin die Feuerwehr zu Hilfe. Den Feuerwehrleuten gelang es in einer zweistündigen Operation, zusammen mit den Medizinern, das Metallrohr mit einer Spezialsäge aufzuschneiden. „Das war Teamarbeit“, berichtete ein Feuerwehrsprecher der Nachrichtenagentur Efe. „Es war das erste Mal, dass wir in einem Operationssaal im Einsatz waren.“

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare