Mann steckt sich vor Reichstagsgebäude in Brand

Berlin - Ein Mann hat sich am Reichstagsgebäude in Berlin vor den Augen Hunderter Touristen und Passanten angezündet. Zuvor hatte er sich eine klaffende Wunde zugefügt.

Der 32-Jährige stach sich am Samstagmittag nach Angaben der Polizei vor dem Haupteingang des Reichstages erst ein Messer in die Brust.

Dann übergoss er sich mit einer brennbaren Flüssigkeit und zündete sich an. Passanten alarmierten die Polizei und Rettungskräfte. Diese versuchten vergeblich, den Mann zu reanimieren. Er starb noch vor Ort an seinen schweren Verletzungen.

Ein politisches Motiv der Tat schloss die Polizei aus. Bei dem 32-Jährigen wurde ein Abschiedsbrief gefunden. Der Grund für den Suizid liege im persönlichen Bereich, hieß es. Kurz vor der Tat hatten rund 500 Anhänger der Windenergie-Lobby zwischen Bundeskanzleramt und Reichstagsgebäude demonstriert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Einen Albtraum musste eine 19-jährige Hamburgerin erleben, nachdem sie sich auf der Plattform Ebay-Kleinanzeigen für einen Job beworben hatte. Sie wurde …
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 
Weihnachten 1999 war der französische Drogenschmuggler Michael Blanc am Flughafen auf Bali mit 3,8 Kilogramm Haschisch erwischt worden. Erst 19 Jahre später darf er als …
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, fünf schwerstverletzt - was wir wissen
Auf der A81 zwischen Würzburg und Heilbronn ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Die Polizei Heilbronn meldet vier Tote und spricht von einem „Trümmerfeld“. …
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, fünf schwerstverletzt - was wir wissen
Mit den Hundstagen kommt Hitzewelle nach Deutschland
Jede Menge Wärme bilanziert der DWD für den bisherigen Sommer - aber nicht ungewöhnlich viele heiße Tage. Das ändert sich jetzt: Pünktlich zum Beginn der Hundstage naht …
Mit den Hundstagen kommt Hitzewelle nach Deutschland

Kommentare