Blutiges Beziehungsdrama in Dortmund

Mann sticht auf Freundin ein - Nachbar als Lebensretter

Lünen - Eine 34-Jährige Dortmunderin hat Glück im Unglück: Ihr Freund sticht mehrmals mit einem Messer auf sie ein. Ein Nachbar hört die verzweifelten Schreie der Frau und eilt zur Hilfe.

Ein Mann hat in Lünen bei Dortmund seiner Nachbarin womöglich das Leben gerettet. Die 34-Jährige sei von ihrem Lebensgefährten mit einem Messer angegriffen und mehrfach in den Rücken gestochen worden, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag mit. Der Nachbar habe die Hilfeschreie gehört und dann beherzt eingegriffen.

Die 34-Jährige kam ins Krankenhaus, Lebensgefahr bestand nach Einschätzung der Ärzte nicht. Der 45 Jahre alte Lebensgefährte sitzt nach der Tat vom Dienstag nun wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Retter empfangen Geräusche: Ist es das vermisste U-Boot?
Rettungsschiffe haben Geräusche empfangen, die von dem seit Mittwoch verschollenen argentinischen U-Boot abgegeben worden sein könnten.
Retter empfangen Geräusche: Ist es das vermisste U-Boot?
Mann setzt Auto gegen Baum, sein Verhalten danach ist unfassbar 
Ein junger Mann hat sich nach einem selbstverschuldeten Unfall vollkommen unverantwortlich verhalten. Zunächst setzte er sein Auto gegen einen Baum, über das Verhalten …
Mann setzt Auto gegen Baum, sein Verhalten danach ist unfassbar 
Vater ermordete Baby: Neuer Prozess gegen Mutter
Ein Vater quält seinen Sohn über Stunden und ermordet ihn. Die Mutter soll nebenan im Schlafzimmer die Schreie gehört und nichts unternommen haben. Der Prozess gegen sie …
Vater ermordete Baby: Neuer Prozess gegen Mutter
Jugendhelfer räumen Fehler im Mordfall um Hussein K. ein
Der Freiburger Mordprozess gegen den Flüchtling Hussein K. betrifft auch Jugendamt und Pflegefamilie. Sie haben Vorwürfe des Versagens zurückgewiesen. Doch nun wird …
Jugendhelfer räumen Fehler im Mordfall um Hussein K. ein

Kommentare