Mann gewinnt bei Wettessen - und stirbt

Kiew - Tödliches Ende eines Wettessens: Wenige Minuten nach seinem Sieg bei einem Vielfraß-Turnier ist ein Mann offenbar an Organversagen gestorben.

Der 77-Jährige hatte bei einem Fest in kurzer Zeit zahlreiche gefüllte Teigtaschen (Wareniki) heruntergeschluckt. “Der Rentner fühlte sich schlecht und fiel zu Boden“, sagte ein Polizeisprecher in der Stadt Tokmak rund 600 Kilometer südöstlich von Kiew am Dienstag der Agentur Interfax. Er sprach von einem tragischen Unfall bei dem Fest am Sonntag. Nun soll eine Obduktion die genaue Todesursache klären.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erster Verhandlungstag im Prozess um tödliche Dönermesserattacke von Reutlingen 
Reutlingen/Tübingen - In Tübingen steht ein junger Syrer wegen zweifachen, versuchten Mordes vor Gericht. Am ersten Verhandlungstag gab es Unklarheiten über das Alter …
Erster Verhandlungstag im Prozess um tödliche Dönermesserattacke von Reutlingen 
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Singapur (dpa) - Der Zauberschüler Harry Potter und einer seiner wichtigsten Lehrer sind Namensgeber für eine neu beschriebene Krabbenart: Die kaum einen Zentimeter …
Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 
Warendorf - Die Schranken schließen sich, die Bahn naht. Doch quer auf den Schienen versperrt ein großer Lastwagen die Strecke. Beim Aufprall werden zwölf Menschen …
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 

Kommentare