+
Bei einer Explosion in einer Feuerwerksfabrik im schwäbischen Gersthofen ist ein Mitarbeiter der Fabrik gestorben.

Mann stirbt bei Explosion in Feuerwerksfabrik

Gersthofen/Augsburg - Bei einer Explosion in einer Feuerwerksfabrik im schwäbischen Gersthofen ist ein Mitarbeiter der Fabrik gestorben. Die Ursache des Unglücks ist rätselhaft.

Die Identität des Getöteten konnte zunächst nicht abschließend geklärt werden, wie die Polizei am Samstagabend in Augsburg mitteilte. Am Nachmittag war es in einem der Werksgebäude zu einer Explosion gekommen.

Der Mitarbeiter war laut Polizei allein mit dem Auseinanderbauen und Zusammenfügen von pyrotechnischen Gegenständen beschäftigt. Dabei sei es aus ungeklärter Ursache zu der Explosion zu kommen.

Das anschließende Feuer konnte von der Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Kriminalpolizei soll nun mit Hilfe von Chemiespezialisten die genaue Ursache ermitteln.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Mit einer Drohne hat ein Unbekannter Menschen in einem Haus gefilmt. Für einen Mann war das besonders schlimm: Er war gerade nackt.
Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Am 21. August 2017 steht den USA die erste totale Sonnenfinsternis seit 38 Jahren bevor. Hier erhalten Sie alle Eckdaten und wichtige Hintergründe zu dem seltenen …
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene
Als er gerade seine Tochter im Auto anschnallen wollte, wurde der Mann erschossen. Die Polizei schließt eine Verbindung zur Rockerszene nicht aus.
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene
Bluttat in Finnland: Polizei bestätigt zwei Tote
In der finnischen Stadt Turku hat ein Angreifer auf mehrere Menschen eingestochen. Die Polizei spricht von zwei Toten. Ein Täter wurde festgenommen - die Polizei fahndet …
Bluttat in Finnland: Polizei bestätigt zwei Tote

Kommentare