Mann tötet Ehefrau und vergräbt Leiche im Wald

Arnsberg - Aus Eifersucht hat ein 40 Jahre alter Mann in Arnsberg seine Ehefrau getötet und die Leiche im Wald vergraben. Am Freitag habe der Mann die Tat gestanden und die Ermittler am nächsten Tag zum Versteck der Leiche geführt. 

Das berichtete die Staatsanwaltschaft am Sonntag. Der Mann hatte seine 37 Jahre alte Ehefrau Ende August selbst bei der Polizei als vermisst gemeldet. Bei der Suche nach der Frau stießen die Beamten auf Hinweise für ein Gewaltverbrechen. Sie führten schließlich auf die Spur des Ehemanns.

Der 40-Jährige gab zu, seine Gattin Ende August nach einem Beziehungsstreit in einer Gartenlaube getötet zu haben. Am nächsten Tag habe er die Leiche in einem nahen Wäldchen vergraben. Zur genauen Todesursache machte die Staatsanwaltschaft zunächst keine Angaben. Eine Obduktion habe Hinweise auf “Gewalteinwirkung gegen den Kopf“ ergeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Militär rückt in Favela in Rio ein
Rio de Janeiro (dpa) - Gewehrsalven und verängstigte Menschen, die vor Schüssen Schutz suchen: In der größten Favela von Rio de Janeiro ist ein Krieg zwischen …
Militär rückt in Favela in Rio ein
Eine Milliarde Jahre junge Diamanten
Ein Diamant ist für die Ewigkeit, heißt es. Und es ist auch ewig her, dass die kostbaren Steine tief im Erdmantel entstanden. Einige bildeten sich jedoch - zumindest aus …
Eine Milliarde Jahre junge Diamanten
Studie: Jeder fünfte Deutsche ist tätowiert
Leipzig (dpa) - Tattoos werden einer Studie der Uni Leipzig zufolge immer beliebter. Jeder fünfte Deutsche ist demnach tätowiert.
Studie: Jeder fünfte Deutsche ist tätowiert
Frau auf offener Straße attackiert und lebensgefährlich verletzt
Ohne erkennbaren Grund wurde eine 45-jährige Frau in Düsseldorf auf offener Straße attackiert. Sie schwebt in Lebensgefahr.
Frau auf offener Straße attackiert und lebensgefährlich verletzt

Kommentare