+
Trauer und Bestürzung herrschten nach dem Familiendrama mit 14 Toten.

Eine Schwester überlebte

Familiendrama in Mumbai: Mann tötet 14 Verwandte

Neu Delhi - Ein Inder soll Polizeiangaben zufolge in einem Vorort von Mumbai 14 Familienmitglieder getötet haben. Anschließend erhängte er sich.

Der 35-Jährige habe Ehefrau, Eltern, drei Schwestern und acht zur Familie gehörenden Kindern die Kehlen durchgeschnitten, teilte die Polizei am Sonntag mit. Demnach erhängte er sich anschließend - die Beamten fanden den Mann tot in seinem Haus. 

Eine weitere Schwester des mutmaßlichen Täters habe den Angriff überlebt. Die 22-Jährige kam in ein Krankenhaus. Den Beamten zufolge ereignete sich das Drama nach einem Familientreffen. Das Motiv des Verdächtigen war zunächst unklar.

Blutiges Familiendrama in Indien: 15 Tote

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
New York - Bekannt war er aus „Apollo 13“ und dem Katastrophenfilm „Twister“. Jetzt ist der US-Schauspieler Bill Paxton unerwartet im Alter von 61 Jahren gestorben.
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
Abuja- Nach mehreren bangen Tagen können sie aufatmen: Zwei entführte deutsche Archäologen sind von ihren Kidnappern in Nigeria freigelassen worden. Kamen sie nach …
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
AfD-Landeschef verlässt verärgert „Mainz bleibt Mainz“
Mainz - Aus Ärger über Attacken gegen die AfD hat ihr rheinland-pfälzischer Landeschef Uwe Junge die Fernsehfastnacht „Mainz bleibt Mainz“ vorzeitig verlassen.
AfD-Landeschef verlässt verärgert „Mainz bleibt Mainz“
Zwei Menschen in Bayern wohl von Einbrechern getötet
Königsdorf - Ein grausames Verbrechen erschüttert die Menschen in einem Weiler in Oberbayern. Die Polizei findet in der Nacht in einem Einfamilienhaus zwei Tote und eine …
Zwei Menschen in Bayern wohl von Einbrechern getötet

Kommentare