+
Nach dem Unfall kuckt der Lamborghini-Fahrer erst mal auf sein Handy und tippt etwas aufs Display.

Video

Mann totgefahren: Lamborghini-Raser schaut erst mal aufs Handy

  • schließen

Surabaya - Ein Lamborghini-Fahrer hat einen Mann totgefahren. Nach dem Unfall schaut er erst mal auf sein Handy und tippt etwas aufs Display.

Ein Zeuge des Unfalls in der indonesischen Stadt Surabaya hat die schockierenden Szenen nach dem Unfall gefilmt.

Wie die britische Boulevardzeitung "Metro" berichtet

, lieferte sich Lamborghini-Fahrer Wiyang L. (24)  ein Rennen mit einem Ferrari. Die PS-Jagd endete in einem Unglück: Wiyang verlor die Kontrolle über den Lamborghini. Er rammte zunächst die Passantin Srikanti (44) und ihren Mann Kuswanto (51). Anschließend überfuhr er noch den Kellner Mujianto (44). Dann krachte der Lamborghini gegen einen Baum. Kuswanto war offenbar sofort tot. Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für ihn tun. Die anderen beiden Opfer überlebten mit gebrochenen Beinen.

Und was machte der Lamborghini-Fahrer, als er aus dem Wrack kletterte? Noch bevor er den Wagen verlassen hatte, schaute er in sein Handy und tippte etwas aufs Display. Facebook? Twitter? WhatsApp? Foursquare? Was der Unfallfahrer da ins Smartphone schrieb, ist noch unklar. Anschließend ist auf dem Film zu sehen, wie er telefonierte - anstatt nach den Opfern zu sehen. Die Polizei nahm Wiyang L. nach dem Unfall fest. Aktuell untersuchen die Beamten den tragischen Vorfall.

Hier sehen Sie das Video des Augenzeugen.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare