Mann uriniert auf Gleise - vor U-Bahn gestoßen

Hamburg - Ein 24-Jähriger soll einen Mann in Hamburg vor eine einfahrende U-Bahn gestoßen haben, nachdem dieser auf die Gleise uriniert haben soll.

Zwei Zeugen konnten das Opfer am Samstag am Bahnhof Berliner Tor aber in letzter Sekunde wieder auf den Bahnsteig ziehen, teilte die Hamburger Polizei am Sonntag mit.

Das spätere Opfer soll auf das Gleisbett uriniert haben, was der Begleiterin des 24-Jährigen offenbar unangenehm war. Da habe ihm der Täter einen Tritt in den Rücken versetzt, woraufhin der Mann ins Gleisbett stürzte. Kameras in der U-Bahnstation zeichneten die Tat auf.

Polizisten konnten den Verdächtigen kurz darauf festnehmen. Er hat die Tat nach Polizeiangaben gestanden und war am Sonntag in Untersuchungshaft. Ihm droht eine Anklage wegen versuchten Totschlags.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutlich weniger Vögel und Insekten in Deutschland
Weniger sirren, weniger flattern: Die Zahl der Insekten und Vögel sinkt stark in Deutschland. Was steckt dahinter?
Deutlich weniger Vögel und Insekten in Deutschland
NRW-Oberverwaltungsgericht stoppt "Autofahrer-Pranger"
Münster (dpa) - Das umstrittene Internetportal " www.fahrerbewertung.de" verstößt nach aktueller Rechtsprechung gegen den Datenschutz und ist in der aktuellen …
NRW-Oberverwaltungsgericht stoppt "Autofahrer-Pranger"
Grausamer Mord: Mutter legt ihre Kleinkinder in den Ofen
Diese Tat macht einfach nur sprachlos - eine Mutter soll ihre Söhne in einen Ofen gelegt haben, den sie danach anstellte.
Grausamer Mord: Mutter legt ihre Kleinkinder in den Ofen
Dackelblick: Hunde setzen Mimik möglicherweise gezielt ein
Hunde können besonders süß gucken, wenn sie etwas wollen. Hundebesitzer sind sich sicher: Das machen die mit Absicht. Forscher haben nun tatsächlich Hinweise darauf …
Dackelblick: Hunde setzen Mimik möglicherweise gezielt ein

Kommentare