Mann im US-Staat Alabama hingerichtet

Atmore - Im US-Staat Alabama ist am Donnerstag ein 45-jähriger Mann mit der Giftspritze hingerichtet worden.

Er war wegen der Entführung und Ermordung eines Ehepaars im Jahr 1986 zum Tode verurteilt worden.

Zuvor war er in einem Berufungsverfahren vor dem Obersten Gerichtshof gescheitert. Der Todeskandidat hatte gerügt, dass er zum Tode verurteilt worden war, obwohl die Geschworenen lediglich eine lebenslange Freiheitsstrafe gefordert hatten. Damit habe das Gericht gegen Staats- und Bundesrecht verstoßen. Sein Komplize hingegen hatte gegen ihn ausgesagt und war zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fotofalle in Umkleidekabine für Bombe gehalten
Dass er eine Fotofalle in der Umkleidekabine eines Kleidungsgeschäfts versteckt hatte, dürfte einem 28-Jährigen aus Tschechien teuer zu stehen kommen.
Fotofalle in Umkleidekabine für Bombe gehalten
Messerattacke auf Schauspielerin - Stalker kommt in Psychiatrie
Acht Monate nach einer Messerattacke auf Schauspielerin Anne Kulbatzki in Berlin hat das Landgericht die Unterbringung des Täters in einem psychiatrischen Krankenhaus …
Messerattacke auf Schauspielerin - Stalker kommt in Psychiatrie
Osnabrückerin bringt unfassbar schweres Kind zur Welt
Eine Osnabrückerin hat im Kreißsaal wortwörtlich eine Riesen-Überraschung erlebt. Ihr Baby brachte völlig unerwartet ein unfassbares Gewicht auf die Waage.
Osnabrückerin bringt unfassbar schweres Kind zur Welt
Joanne K. Rowling feiert Veröffentlichung von „Harry Potter“ vor 20 Jahren
Die britische Schriftstellerin Joanne K. Rowling hat das Erscheinen des ersten Bandes ihrer Zauberer-Saga „Harry Potter“ vor auf den Tag genau zwanzig Jahren gefeiert.
Joanne K. Rowling feiert Veröffentlichung von „Harry Potter“ vor 20 Jahren

Kommentare