+

Versehen mit Folgen

Pechvogel: Mann vergisst Rucksack mit 30.000 Euro in S-Bahn

Frankfurt/Wiesbaden - Autsch! Dieser Mann hätte wohl lieber zweimal überlegen sollen, ob er 30.000 Euro mit der S-Bahn transportiert. Denn das war ein verheerender Fehler.

Ein 61-Jähriger hat einen Rucksack mit 30 000 Euro in bar in einer S-Bahn liegengelassen. Der Mann war auf der Fahrt vom Frankfurter Flughafen nach Wiesbaden, wie die Bundespolizei in Frankfurt am Montag mitteilte. Nachdem er am Samstag im Wiesbadener Hauptbahnhof die S-Bahn verlassen hatte, bemerkte er nach einigen Minuten sein Missgeschick. Als er zur Bahn zurücklief, war der Rucksack bereits verschwunden. Die Bundespolizei durchsuchte den gesamten Bahnhof, fand den Rucksack jedoch nicht. Warum der 61-Jährige so viel Bargeld bei sich hatte, konnte die Polizei nicht sagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urmenschen-Erbgut in Sand nachgewiesen
Aus einem Häufchen Staub schließen, wer einst an dieser Stelle lebte - und das nach etlichen Jahrtausenden. Klingt nach Science-Fiction, ist Forschern aber schon jetzt …
Urmenschen-Erbgut in Sand nachgewiesen
Polizei schießt auf Mann an Berliner Krankenhaus
Berlin - Schrecksekunden vor einem Berliner Krankenhaus. Ein Mann soll die Polizei mit einer Waffe bedroht haben. Ein Beamter schießt auf den Angreifer und trifft ihn am …
Polizei schießt auf Mann an Berliner Krankenhaus
Blutiges Familiendrama in Nordrhein-Westfalen
Der grausigen Tat soll ein Ehestreit vorausgegangen sein: In Ostwestfalen ersticht ein Vater zwei seiner Kinder und sich selbst. Das dritte Kind, eine Dreijährige, …
Blutiges Familiendrama in Nordrhein-Westfalen
Überbuchte Flieger: United will satte Entschädigungen zahlen
Der rabiate Rauswurf eines Passagiers aus einem Flieger entwickelte sich für United Airlines zu einem PR-Alptraum. Die US-Fluggesellschaft will nun kundenfreundlicher …
Überbuchte Flieger: United will satte Entschädigungen zahlen

Kommentare