News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen

News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen
+
Diese zwei angeblichen Einhörner stehen zum Verkauf.

Kuriose Kleinanzeige

Mann verkauft zwei "reinrassige Einhörner" 

Goffstown - Es ist die wohl ungewöhnlichste Kleinanzeige des Jahres: Ein US-Amerikaner verkauft angeblich zwei echte Einhörner - zu einem Preis, der wie die Tiere selber ins Reich der Fabel gehört.

Es gibt ja nichts, was es nicht gibt - doch bei diesem Angebot können einem doch gewisse Zweifel kommen. Auf dem Kleinanzeigen-Onlineportal Craigslist bietet ein Mann aus dem US-Bundesstaat New Hampshire nämlich zwei echte Einhörner an! Der Text der Annonce, die in der Rubrik "Hof und Garten" erschien, lautet:

"Wir verkaufen zwei reinrassige Einhörner. Der Hengst ist drei Jahre alt und heißt Pagasus, die fünfjährige Stute hört auf den Namen Daisy. Die beiden sind eine Handaufzucht."

Der Mann behauptet, der einzige lizensierte US-Züchter für die Tiere zu sein, die gewöhnlich dem Reich der Fantasie zugesprochen werden. Auf dem Foto, dass er beigefügt hat, um die Seriösität seines Angebots zu unterstreichen, sieht man tatsächlich zwei Tiere, die genau so aussehen, wie man sich Einhörner in der Regel vorstellt: majestätisch dreinblickende schneeweiße Pferde mit langer Mähne und einem spitz zulaufenden Horn auf der Stirn. Wie es aussieht, stehen die beiden in einer vom Sonnuntergang in märchenhaft-kitschiges Licht getauchten Meeresbrandung. Ein Bild, zu schön, um nicht gephotoshopt zu sein?

677.724,48 Euro pro Einhorn

Die beiden edlen Mythengeschöpfe dürfen nur gemeinsam weggeben werden, darauf legt der angebliche Züchter Wert. Allerdings werden sich nicht allzu viele so ein Tier leisten können, denn der Verkaufspreis liegt bei umgerechnet 677.724,48 Euro - pro Einhufer wohlgemerkt. Doch wenn man bedenkt, dass Einhörner der Sage nach mit ihrem Horn Kranke heilen und Tote zum Leben erwecken können, ist diese Summe schon fast wieder ein Schnäppchen.

Fliegen können die Tiere im Gegensatz zu vielen ihrer Artgenossen aus diversen Fantasy-Filmen offensichtlich nicht - auf dem Foto sind jedenfalls keine Flügel zu sehen. Ob die Kenntnisse des Anbieters digitale Bildbearbeitung betreffend einfach nicht ausreichten? Oder ist "Pagasus", der Name des Hengstes, schon ein Hinweis? Schließlich schreibt sich das geflügelte Pferd aus der griechischen Mythologie "Pegasus"...

Wer keinen Platz für zwei ausgewachsenen Einhörner im heimischen Stall hat, kann auch einfach selber eines aufziehen. Eier des edlen Tieres hat der Züchter nämlich ebenfalls im Angebot. Fragen zu Ernährung, Auslauf und Pflege bleiben in der Annonce allerdings unbeantwortet.

Als hätte der namentlich nicht genannte Einhorn-Experte geahnt, dass der ein oder andere Witzbold sich melden könnte, endet das Angebot mit der Bitte: "Nur ernst gemeinte Zuschriften!"

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Podolski-Foto: Auswärtiges Amt macht sich über „Breitbart“ lustig
Was haben ein gutgelaunter Lukas Podolski auf einem Jetski und die Schleuserkriminalität in Spanien miteinander zu tun? Richtig, gar nichts. Nicht jedoch, wenn es nach …
Podolski-Foto: Auswärtiges Amt macht sich über „Breitbart“ lustig
Dänischer U-Boot-Eigentümer sagt aus: Journalistin ist tot
Mehr als eine Woche ist nach der schwedischen Journalistin Kim Wall gesucht worden. Nun sagt der dänische U-Boot-Fahrer Madsen: Die Frau starb an Bord. Es sei ein Unfall …
Dänischer U-Boot-Eigentümer sagt aus: Journalistin ist tot
Dänischer U-Boot-Kapitän: Journalistin ist tot
Mehr als eine Woche ist nach der schwedischen Journalistin Kim Wall gesucht worden. Nun gibt es eine überraschende Wende. Der dänische U-Boot-Fahrer Madsen hat seine …
Dänischer U-Boot-Kapitän: Journalistin ist tot
Täter von Marseille: Hinweise auf psychische Krankheit
Wenige Tage nach dem Anschlag von Barcelona ist ein Auto in der südfranzösischen Hafenstadt Marseille in zwei Bushaltestellen gefahren, eine Frau stirbt. 
Täter von Marseille: Hinweise auf psychische Krankheit

Kommentare