+
In Lohne hatte sich ein Mann in einer Wohnung verschanzt. Die Polizei war mit mehreren Spezialeinheiten im Einsatz. Foto: Rene Ruprecht/Illustration

Mann verletzt Nachbarn durch Schuss - Polizei stürmt Wohnung

Ein Nachbarschaftsstreit eskaliert: Ein 33-Jähriger schießt einen Mann nieder und verschanzt sich in seiner Wohnung. Spezialeinheiten der Polizei können ihn schließlich festnehmen.

Lohne (dpa) - Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der im niedersächsischen Lohne einen 29-Jährigen durch einen Schuss lebensgefährlich verletzt hat. Der 33 Jahre alte Angreifer hatte am Montagnachmittag während eines Streits in einem Mehrfamilienhaus auf den Mann gezielt.

Anschließend verbarrikadierte er sich in einer der Wohnungen. Spezialeinheiten hätten sich schließlich Zutritt verschafft und den Mann aufgefordert, sich festnehmen zu lassen, sagte Polizeisprecherin Maren Fokken. Das habe der 33-Jährige auch widerstandslos getan. In der Wohnung hätten die Beamten einen weiteren Mann entdeckt. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass dieser mit der Tat nichts zu tun hatte.

Ob es sich bei der Wohnung um die des Angreifers handelte oder dem unbeteiligten Dritten gehörte, war zunächst unklar. Offen blieb auch, worum es bei dem Streit zwischen den beiden Männern ging. Der 29-Jährige wurde schwer verletzt mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Mit welcher Waffe der Angreifer auf ihn geschossen hatte, sei noch Gegenstand der Ermittlungen, sagte Polizeisprecherin Fokken. Andere Menschen wurden nicht verletzt.

Die Polizei war am Montag mit mehreren Spezialeinheiten vor Ort. Außerdem rückten 30 Polizeibeamte sowie Rettungswagen und der Hubschrauber zu dem Mehrfamilienhaus aus. Der 33-Jährige sollte noch am Abend von der Polizei befragt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Polizist hätte US-Schulmassaker verhindern können
Ein 19-Jähriger erschießt 17 Menschen auf einem Schulgelände in Florida. Nun kam heraus, dass das Massaker womöglich von einem Polizisten hätte verhindert werden können.
Ein Polizist hätte US-Schulmassaker verhindern können
Alle reden über McDonald‘s! Big Mac 1 Euro, Pommes gratis - hier gibt es die Übersicht
Da haben viele McDonald‘s Fans sicher gestaunt: Anstatt 3,99 Euro gibt es den Big Mac am Donnerstag für nur einen Euro. Aber das ist nicht die einzige Überraschung.
Alle reden über McDonald‘s! Big Mac 1 Euro, Pommes gratis - hier gibt es die Übersicht
Hilfssheriff wartete Massaker vor Schulgebäude ab
Fort Lauderdale (dpa) - Beim Schulmassaker von Parkland soll ein bewaffneter Hilfspolizist vor Ort gewesen sein, aber nicht eingegriffen haben.
Hilfssheriff wartete Massaker vor Schulgebäude ab
Von wegen wild: Pferdegeschichte wird umgeschrieben
In den Steppen der Mongolei leben seit einigen Jahren wieder Exemplare der fast ausgestorbenen Przewalski-Pferde. Doch eine neue Studie zeigt: Echte Wildpferde sind sie …
Von wegen wild: Pferdegeschichte wird umgeschrieben

Kommentare