Wegen der Schwiegermütter

Mann verprügelt Gatten kurz nach der Hochzeit

Paris - Diese Ehe steht unter keinem guten Stern: Nur wenige Stunden nach der Hochzeit hat ein 22-Jähriger in Frankreich seinen Ehegatten verprügelt. Der Grund: die Schwiegermütter.

Nur wenige Stunden nach der Hochzeit hat ein 22-Jähriger in Frankreich seinen Ehegatten verprügelt. Hintergrund sei ein Streit über die Schwiegermütter der beiden Männer gewesen, teilte die Polizei der nordfranzösischen Stadt Alençon am Mittwoch mit. In einem Blitzverfahren wurde der frischvermählte 22-Jährige zu eineinhalb Jahren Haft und zusätzlichen sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. Er hatte seinem Gatten erst einen Kopfschlag verpasst und danach weiter auf ihn eingeprügelt, als dieser schon am Boden lag.

Die beiden hatten ihre gleichgeschlechtliche Ehe laut Polizei in der Nacht zum Sonntag im Rathaus von Alençon in der Normandie mit reichlich Alkohol gefeiert. Wenige Stunden später seien die Ordnungskräfte wegen ehelicher Gewalt in den Wohnsitz des Paares gerufen worden. Der bei der Polizei bereits einschlägig bekannte 22-Jährige wurde am Montag dem Strafrichter vorgeführt und sofort verurteilt. Wie die Zeitung Ouest-France berichtete, hat er bereits vier Vorstrafen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare