+
Ein Mann wird nach dem SEK-Einsatz in Köln zu einem Polizeiauto geführt.

Waffenbesitzer verschanzt sich

SEK stürmt Wohnung - Toter gefunden

Köln - Ein Waffenbesitzer verschanzt sich in seiner Kölner Wohnung. Als das SEK anrückt, finden die Polizisten den verletzten 63-Jährigen - und die Leiche eines anderen Mannes.

Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hat in Köln eine Wohnung gestürmt und dabei die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Die Polizisten rückten am Mittwochvormittag zu der Wohnung im Stadtteil Deutz aus, weil sich dort ein Waffenbesitzer verschanzt hatte. Nach Angaben einer Polizeisprecherin gab es Hinweise auf Selbstmordabsichten des 63-Jährigen. Wie der 39-Jährige zu Tode kam, konnten die Ermittler zunächst nicht sagen.

Weil der 63-jährige Wohnungsinhaber der Polizei als legaler Besitzer mehrerer Lang- und Kurzwaffen bekannt war, wurde ein Spezialeinsatzkommando angefordert. Außerdem sei nicht sicher gewesen, ob er andere Menschen in seiner Gewalt hatte. Deshalb habe das SEK gegen 11.30 Uhr die Wohnung gestürmt. Dort sei die Leiche des 39-jährigen Mannes gefunden worden, sagte die Sprecherin.

SEK stürmt Wohnung in Köln - Bilder

SEK stürmt Wohnung in Köln - Bilder

Der Wohnungsinhaber sei verletzt und alkoholisiert gewesen. Als er aus seiner Wohnung abgeführt wurde, war er barfuß und nur in eine Decke gehüllt. Er wurde vorläufig festgenommen.

Die Hintergründe der Tat seien „derzeit völlig unklar“, teilte die Polizei mit. Zur Identität des Toten machte sie keine Angaben. Auch darüber, in welchem Verhältnis die Männer zueinanderstanden, gab es keine Informationen. Eine Mordkommission ermittelt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rettungskräfte beklagen massive Gewalt bei Einsätzen
Sie werden angepöbelt, behindert, bespuckt, mit dem Handy gefilmt und sogar verletzt. Wenn Sanitäter und Feuerwehrleute zu Einsätzen gerufen werden, müssen sie immer …
Rettungskräfte beklagen massive Gewalt bei Einsätzen
Horror im Flugzeug: Gepäckablage steht plötzlich in Flammen
Plötzlich schlagen Flammen und Qualm aus einer Gepäckablage im Flugzeug. Es brennt. Die Passagiere waren gerade beim Boarding als sich der Zwischenfall ereignete. 
Horror im Flugzeug: Gepäckablage steht plötzlich in Flammen
Australier feiern Vokuhila
Es ist kein Haarschnitt, sondern ein Lebensstil, der Vokuhila. Jedenfalls für Fans in Australien. Sie feiern diese fragwürdige Haarpracht erstmals mit einem Festival und …
Australier feiern Vokuhila
Nach tödlichem Streit unter Mädchen noch viele Fragen offen
Nach dem tödlichen Streit unter Teenagern in Dortmund sind weiter viele Fragen offen: Wie kam es zu dem Gewaltausbruch, wo ist die Tatwaffe? Am Samstag schwieg die …
Nach tödlichem Streit unter Mädchen noch viele Fragen offen

Kommentare