Bundesregierung: Deutsches Todesopfer bei Anschlag in Kabul

Bundesregierung: Deutsches Todesopfer bei Anschlag in Kabul

200.000 Euro in Brotdose entdeckt

Koblenz - Zöllner haben bei einem Reisenden aus Hessen 200.000 Euro in einer Brotdose entdeckt. Der 56-Jährige war auf dem Weg von Luxemburg in seine Heimat.

Das teilte das Hauptzollamt Koblenz am Freitag mit. Bei der Kontrolle im Raum Trier fanden die Beamten im Rucksack des Mannes einen Luxemburger Stadtplan und die Dose voller Geldscheine. Weil der Hesse das Bargeld auf Befragen der Zollbeamten nicht angegeben hatte, wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Ihm droht nun ein Bußgeld von bis zu 50 000 Euro. Bei einer Zollkontrolle müssen Bargeld und andere Zahlungsmittel in Höhe von mehr als 10 000 Euro angegeben werden. Ob sich der Mann zu dem Fund äußerte, teilte der Zoll nicht mit.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verdacht auf Salmonellen! Rossmann ruft Babynahrung zurück
Wegen Salmonellengefahr hat die Drogeriekette Rossmann Milchnahrungsprodukte seiner Marke „Babydream“ zurückgerufen. Welche Produkte betroffen sind:
Verdacht auf Salmonellen! Rossmann ruft Babynahrung zurück
"Astro-Alex" Gerst übt für zweiten ISS-Flug
Deutschlands nächster Mann im All arbeitet hart, um sich auf seine zweite ISS-Mission vorzubereiten. Als erster Deutscher darf Alexander Gerst die Raumstation sogar …
"Astro-Alex" Gerst übt für zweiten ISS-Flug
Polizisten erschießen mit Messern bewaffneten Familienvater
Nach einem Streit mit ihrem Mann alarmiert eine 40-Jährige in Darmstadt die Polizei. Der Mann kommt den Beamten mit Messern entgegen. Danach fallen tödliche Schüsse.
Polizisten erschießen mit Messern bewaffneten Familienvater
Drohnen: Mit zunehmender Verbreitung wächst Markt für Abwehr
Nürnberg (dpa) - Der Drohnen-Boom beflügelt auch die Nachfrage nach Schutzmaßnahmen gegen potenziell gefährliche Flugobjekte.
Drohnen: Mit zunehmender Verbreitung wächst Markt für Abwehr

Kommentare