Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

200.000 Euro in Brotdose entdeckt

Koblenz - Zöllner haben bei einem Reisenden aus Hessen 200.000 Euro in einer Brotdose entdeckt. Der 56-Jährige war auf dem Weg von Luxemburg in seine Heimat.

Das teilte das Hauptzollamt Koblenz am Freitag mit. Bei der Kontrolle im Raum Trier fanden die Beamten im Rucksack des Mannes einen Luxemburger Stadtplan und die Dose voller Geldscheine. Weil der Hesse das Bargeld auf Befragen der Zollbeamten nicht angegeben hatte, wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Ihm droht nun ein Bußgeld von bis zu 50 000 Euro. Bei einer Zollkontrolle müssen Bargeld und andere Zahlungsmittel in Höhe von mehr als 10 000 Euro angegeben werden. Ob sich der Mann zu dem Fund äußerte, teilte der Zoll nicht mit.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Ein Brand hat in einem Gewerbegebiet vor den Toren Hamburgs einen Millionenschaden verursacht. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr ist im Großeinsatz.
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Dieser Mann lebt in zwei unfassbar unterschiedlichen Welten
Als Kind galt Turoop Losenge im Norden Kenias als schlechter Hirte. Darum haben ihn die Eltern auf die Schule geschickt. Heute ist er Professor. Er lebt in zwei Welten, …
Dieser Mann lebt in zwei unfassbar unterschiedlichen Welten
Drei tote Männer in Wohnheim entdeckt
Noch Stunden nach der Tat ist die Lage in Wuppertal unübersichtlich. Wie kamen die Opfer ums Leben und wer sind die möglichen Täter?
Drei tote Männer in Wohnheim entdeckt
Macht man hier spektakuläre Entdeckungen im All?
Antofagasta - In Chile soll auf einer Bergkuppe das über eine Milliarde Euro teure und größte optische Teleskop errichtet werden. Nun wird der Grundstein gelegt. Man …
Macht man hier spektakuläre Entdeckungen im All?

Kommentare