Mann versucht Frau totzufahren - Haftbefehl

Laichingen - War es ein Eifersuchtsdrama? Mit seinem Auto als rollende Waffe soll ein Mann in Laichingen in Baden-Württemberg seine Ehefrau attackiert haben.

Die von ihm getrennte lebende 28-Jährige und ihr Begleiter erlitten bei dem Angriff schwere Verletzungen, wie die Polizei in Ulm mitteilte. Am Samstag erging Haftbefehl gegen den 38 Jahre alten Mann. Er soll am Freitag mit dem Wagen auf die beiden losgerast sein.

Die Staatsanwaltschaft werte das als versuchten Mord, erklärte die Polizei weiter. Der mutmaßliche Täter sitze in Untersuchungshaft. Bei dem 58 Jahre alten Begleiter der Frau handele es sich um einen Freund der Familie, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann sei nicht der neue Partner der 28-Jährigen.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Im Kreis Karlsruhe prügelte sich eine Gruppe jugendlicher Mädchen mit einer Polizeistreife. Dabei erwischte es einen Beamten so heftig, dass er vorerst dienstunfähig ist.
Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Eine Studie der Universität Indiana hat untersucht, ob Privatpersonen Falschmeldungen trotz der Informationsmasse in den sozialen Medien noch erkennen können. Das …
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Moral und Emotion pushen Posts
Was geht viral? Für politische Posts in sozialen Netzwerken haben Forscher eine Antwort gefunden. Ein Ergebnis auch: Die hohe Reichweite beschränkt sich hauptsächlich …
Moral und Emotion pushen Posts
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Als eine Gruppe Jugendlicher einen geklauten Autoscooter nach Hause schieben wollte, wurden sie der Polizei gemeldet. Dennoch konnten die Diebe entkommen.
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause

Kommentare