Mann versucht Frau totzufahren - Haftbefehl

Laichingen - War es ein Eifersuchtsdrama? Mit seinem Auto als rollende Waffe soll ein Mann in Laichingen in Baden-Württemberg seine Ehefrau attackiert haben.

Die von ihm getrennte lebende 28-Jährige und ihr Begleiter erlitten bei dem Angriff schwere Verletzungen, wie die Polizei in Ulm mitteilte. Am Samstag erging Haftbefehl gegen den 38 Jahre alten Mann. Er soll am Freitag mit dem Wagen auf die beiden losgerast sein.

Die Staatsanwaltschaft werte das als versuchten Mord, erklärte die Polizei weiter. Der mutmaßliche Täter sitze in Untersuchungshaft. Bei dem 58 Jahre alten Begleiter der Frau handele es sich um einen Freund der Familie, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann sei nicht der neue Partner der 28-Jährigen.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Militär: Schüsse auf Autofahrer in England kein Terror
In Großbritannien haben Mitarbeiter eines US-Luftstützpunktes Schüsse abgefeuert, nachdem ein Auto durch ein Sicherheitstor zu fahren versuchte.
US-Militär: Schüsse auf Autofahrer in England kein Terror
Schweres Zugunglück in den USA
Jungfernfahrt für Zug 501 auf einem neuen Gleisabschnitt: Plötzlich springt der Zug südlich von Seattle aus den Gleisen, ein Waggon kippt auf eine Autobahn. Es gibt Tote …
Schweres Zugunglück in den USA
Tote und Verletzte in den USA: Zug stürzt auf Autobahn
Im US-Bundesstaat Washington ist südlich der Stadt Seattle ein Zug entgleist und teilweise auf eine Autobahn gestürzt.
Tote und Verletzte in den USA: Zug stürzt auf Autobahn
Abscheuliches Spektakel in China: Zehn Todesurteile vor tausenden Zuschauern
In China haben tausende Menschen die Verurteilung von zehn Angeklagten zum Tode in einem Stadion mitverfolgt. Die Urteile wurden anschließend sofort vollstreckt.
Abscheuliches Spektakel in China: Zehn Todesurteile vor tausenden Zuschauern

Kommentare