Jetzt ist er tot

Mann war 47 Jahre im Krankenhaus

Istanbul - Nach beinahe einem halben Jahrhundert im Krankenhaus ist ein Mann in der Türkei im Alter von 70 Jahren gestorben.

Abdullah Kozan sei in dem Krankenzimmer gestorben, in dem er die vergangenen 47 Jahre verbracht habe, weil er "keinen anderen Ort" gehabt habe, an den er hätte gehen können, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Dogan am Dienstag. Sein Tod ereignete sich demnach bereits am Freitag.

Kozan wurde 1968 wegen Kopfschmerzen in ein staatliches Krankenhaus in der westlichen Provinz Bursa eingeliefert, als er seinen Militärdienst leistete. Ihm sei erlaubt worden zu bleiben, "weil er keinen anderen Ort hatte, wo er hin konnte und er sehr gut mit dem Personal klar kam", sagten Mitarbeiter der Klinik der Agentur Dogan. Jedes Mal, wenn seine Behandlung zu Ende war, sei er als neuer Patient registriert worden.

"Er war wie ein Mitglied unseres Krankenhauses, wir haben ihn beschützt", sagte ein Mitarbeiter. Allerdings sei er nicht mehr zu retten gewesen, als sich sein Zustand während des jüngsten Eid al-Adha-Opferfestes verschlechtert habe. Ein von Dogan veröffentlichtes undatiertes Foto zeigte Kozan - noch am Leben - in beige-rotem Schlafanzug auf seinem Krankenbett sitzend mit einem Arzt an seiner Seite.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden.
Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Frauenleiche in Spanien gefunden
Seit einer Woche gibt es kein Lebenszeichen mehr von der Tramperin Sophia L.: Jetzt wurde in Spanien eine Frauenleiche gefunden. Die Angehörigen bangen - und sehen sich …
Frauenleiche in Spanien gefunden
Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt
Tausende User empören sich über das Foto einer US-Amerikanerin: Auf dem Bild steht sie triumphierend vor einer toten Giraffe, grinst bis über beide Ohren - und das, …
Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt
Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock
Vergewaltigung in Herborn (Hessen): 91-Jährige sexuell missbraucht. Die Polizei such nach Zeugen. 
Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.