Mit Messer und Machete

Mann wegen PIN von Bekannten gefoltert

Peine - Sie wollten an die PIN-Nummer für die Bankkarte kommen. Deshalb misshandelten zwei Männer einen Bekannten stundenlang.

Zwei Männer sollen einen Bekannten im niedersächsischen Peine zehn Stunden lang misshandelt haben, um an dessen Geheimnummer für die Bankkarte zu kommen. Erst als ihnen klar wurde, dass das Opfer trotz aller Gewalt seine PIN-Nummer nicht herausgeben wird, ließen die 25 und 26 Jahre alten Männer von dem Mann ab, teilte die Staatsanwaltschaft Hildesheim am Mittwoch mit.

Wegen der Tat Anfang März wurde gegen das Duo nun Anklage wegen erpresserischen Menschenraubs und versuchter Erpressung erhoben. Vier weitere Männer wurden wegen Beihilfe angeklagt. Das Opfer wurde geschlagen, mit einem Messer verletzt und mit einer Machete bedroht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Bonn - Ganz Deutschland stand unter Schock, als der 17-jährige Niklas in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe starb. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für …
Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet
Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet zu finden, …
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der Mann ist der Polizei …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Essen ist "Grüne Hauptstadt Europas"
Essen ist auch ein bisschen trotzig: Erst lässt sich die einstige Montanmetropole zur "Grünen Hauptstadt Europas" wählen. Jetzt feiert sie den Start im Januar mit einem …
Essen ist "Grüne Hauptstadt Europas"

Kommentare