+
Er hat sich ein bisschen Strom für sein Handy abgezweigt und landete dafür bei der Polizei. 

Leerer Handyakku

Mann wegen "Stromentwendung" festgenommen

London - Wem geht das nicht auch manchmal so? Unterwegs ist plötzlich der Handy-Akku leer. In London wurde jetzt ein Mann wegen "Stromentwendung" in der Stadtbahn festgenommen. 

Ein leerer Handyakku hat einem Londoner einen Kurzaufenthalt bei der Polizei eingebrockt. Der 45-Jährige hatte sein Smartphone an einer Steckdose in der Londoner Stadtbahn Overground geladen. Mitarbeiter riefen daraufhin die Polizei - einem Sprecher der Transportgesellschaft TfL zufolge, weil der Mann aggressiv wurde. Die Beamten nahmen ihn wegen „Verdachts auf Stromentwendung“ und „inakzeptablen Verhaltens“ fest, er kam aber wenig später wieder frei. Die Steckdosen sind aus Sicherheitsgründen nur für die Putzkolonnen und nicht für den öffentlichen Gebrauch bestimmt - wie kleine Schildchen den Fahrgästen auch deutlich machen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Todesschütze von Konstanz stand unter Drogen
Der 34-Jährige, der vor mehr als drei Wochen einen Türsteher vor einer Diskothek in Konstanz erschoss, stand zur Tatzeit erheblich unter Drogen und Alkohol. 
Todesschütze von Konstanz stand unter Drogen
Warum dieses Koala-Baby in der Wildnis keine Chance hätte
Mit seinem weißen Fell ist das Koala-Baby Joey aus dem Australia Zoo wahrlich eine Seltenheit. So süß es aussieht, in der Wildnis hätte es genau deshalb schlechte …
Warum dieses Koala-Baby in der Wildnis keine Chance hätte
Bahnsperrung im Rheintal löst Kritik an Bahn und Bund aus
Ein Tunnel sackt ab und eine der wichtigsten Bahnstrecken Europas ist von einem Tag auf den anderen unterbrochen. Nun mehrt sich Kritik an der Krisenkommunikation der …
Bahnsperrung im Rheintal löst Kritik an Bahn und Bund aus
Zahl der Verkehrstoten deutlich gestiegen
Über 1500 Menschen sind von Januar bis Juni auf deutschen Straßen gestorben - mehr als im Vorjahreszeitraum. Das Risiko, bei einem Unfall zu sterben, ist in den …
Zahl der Verkehrstoten deutlich gestiegen

Kommentare