Mann zwei Tage gefangen

20 Dollar weg - Hilfeschreie aus dem Gully

  • schließen

Oklahoma City - Auf der Suche nach einem verlorenen 20-Dollar-Schein hat sich ein Mann im US-Staat Oklahoma zwei Tage lang in der Kanalisation verirrt.

Das Geld sei ihm aus Versehen in einen Gully gefallen, sagte er laut Medienberichten vom Freitag nach seiner Rettung. In den Abwasserrohren habe er die Orientierung verloren und keinen Ausweg mehr gefunden, berichtete der TV-Sender KSWO. Demnach hörten Schüler in der Stadt Lawton Hilferufe aus dem Abwassersystem und alarmierten die Polizei. Die Beamten bargen den völlig desorientierten Mann dann aus einem feuchten Rohr in vier bis fünf Metern Tiefe.

Wie er in das unterirdische Abwassersystem gelangt war, konnte der dehydrierte Mann, der sich in der Dunkelheit eine Beule am Kopf zugezogen hatte, nicht sagen. Auch was für ein Tag war, wusste er nicht, weil ihm dort unten jedes Zeitgefühl abhanden gekommen war.

„Es war das erste Mal in 28 Jahren, dass wir einen Menschen aus einem Kanalschacht befreien mussten“, kommentierte ein Polizist. Den Geldschein fand der Mann den Angaben zufolge nicht wieder.

dpa/hn

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Ein Hubschrauber und ein Kleinflugzeug stoßen über einem Waldstück in Südengland zusammen. Augenzeugen berichten von einem „lauten Knall“. Vier Menschen kommen bei dem …
Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Eurojackpot am 17.11.2017: Hier finden Sie am Freitag alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Er war der Kapitän des 1. BC Beuel. Jetzt ist Badminton-Profi Erik Meijs tot. Er starb bei einem schweren Unfall auf der A3.
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert
Wenn es um den Wolf geht, kochen die Emotionen hoch. Die einen wollen dem Wildtier eine Heimat geben, die anderen wollen es jagen. Die Suche nach Kompromissen läuft.
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert

Kommentare