Helfer wird immer noch vermisst

Mann will Hund retten - Fluss reißt ihn mit

Dessau-Roßlau - Beim Versuch, einen fremden Hund zu retten, ist ein Mann in Sachsen-Anhalt von der Strömung eines Flusses mitgerissen worden. Er wurde auch nach Stunden noch vermisst.

Dies teilte eine Sprecherin der Polizei mit. Sie bestätigte damit einen Bericht des MDR. Den Hund hätten die Helfer inzwischen tot geborgen. Der Mann war am Montag in die Mulde in Dessau-Roßlau gesprungen, um dem Tier zu helfen. Feuerwehr, Polizei sowie die Wasserrettung suchten mit Tauchern nach dem Mann. Auch ein Hubschrauber wurde eingesetzt. Die Aktion dauerte am Nachmittag noch an.

Ob der Tierfreund allein oder in Begleitung unterwegs war, blieb zunächst ungewiss. Sicher sei aber, dass der Hund nicht ihm gehörte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erkennen Sie die geheime Botschaft auf diesem Bild von McDonald‘s?
Ein scheinbar unspektakuläres Foto, das der Fast-Food-Riese McDonald‘s gepostet hat, verbirgt eine geheime Werbebotschaft. Doch die optische Täuschung kann nicht jeder …
Erkennen Sie die geheime Botschaft auf diesem Bild von McDonald‘s?
Minister befürchtet Folgen des Bienensterbens für Landwirte
Berlin (dpa) - Ein Bienensterben bringt Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) zufolge wirtschaftliche Risiken für Deutschlands Bauern mit sich. "Bestäuber …
Minister befürchtet Folgen des Bienensterbens für Landwirte
Vater rettet Tochter vor viereinhalb Meter langem Hai
Sie war zusammen mit ihrem Vater und ihren Geschwistern beim Tintenfisch-Angeln, als plötzlich ein viereinhalb Meter langer Hai ihr Kajak angriff: Eine junge …
Vater rettet Tochter vor viereinhalb Meter langem Hai
17-Jähriger in der Schweiz verletzt mehrere Menschen mit Axt
In Flums bei St. Gallen kommt es am Sonntagabend zu einem blutigen Gewaltausbruch: Ein Jugendlicher greift mit einer Axt Menschen an. Die Polizei schießt den Täter an …
17-Jähriger in der Schweiz verletzt mehrere Menschen mit Axt

Kommentare