Attacke aus Religionshass 

Mann wirft Speck in Moschee - Haft

London - Nach einer Speck-Attacke auf eine Moschee im schottischen Edinburgh ist ein Mann zu einer mehrmonatigen Haftstrafe verurteilt worden.

Der 25-Jährige hatte den in Großbritannien zum Frühstück beliebten Schweinespeck an die Türgriffe der Moschee geklebt und zudem Speckstücke in die Moschee geworfen, wie britische Medien (Mittwoch) berichteten.

Überwachungskameras hatten den jungen Mann bei seiner Tat im Januar gefilmt. Er habe sich für Schweinespeck entschieden, da Muslime Schweinefleisch als unrein ansehen, hieß es weiter. Ein Gericht verurteilte den Mann, der sich zu dem Hausfriedensbruch bekannte, für seinen „grob beleidigenden“ Angriff zu zehn Monaten Haft.

KNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbilder)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau fährt in Leitplanke - Ehemann und Ersthelfer sterben
Drama in der Nacht: Eine Frau fährt mit ihrem Auto in die Leitplanke, ihr nachfolgender Ehemann und ein weiterer Fahrer wollen helfen. Doch beide werden von einem …
Frau fährt in Leitplanke - Ehemann und Ersthelfer sterben
Schüsse fallen bei Hochzeitskorso - Polizei stoppt Brautpaar
Bei einem Autokorso hat es eine Hochzeitgesellschaft in Salzgitter etwas übertrieben. Nach Schüssen stoppte die Polizei den Konvoi mit 40 Fahrzeugen. 
Schüsse fallen bei Hochzeitskorso - Polizei stoppt Brautpaar
Rettungskräfte beklagen massive Gewalt bei Einsätzen
Sie werden angepöbelt, behindert, bespuckt, mit dem Handy gefilmt und sogar verletzt. Wenn Sanitäter und Feuerwehrleute zu Einsätzen gerufen werden, müssen sie immer …
Rettungskräfte beklagen massive Gewalt bei Einsätzen
Horror im Flugzeug: Gepäckablage steht plötzlich in Flammen
Plötzlich schlagen Flammen und Qualm aus einer Gepäckablage im Flugzeug. Es brennt. Die Passagiere waren gerade beim Boarding als sich der Zwischenfall ereignete. 
Horror im Flugzeug: Gepäckablage steht plötzlich in Flammen

Kommentare