+
Regierungschef Fredrik Reinfeldt war zum betreffenden Zeitpunkt nicht zuhause.

Durch Schuss tödlich verletzt

Toter bei schwedischem Regierungschef gefunden

Stockholm - Im Wohnhaus des schwedischen Ministerpräsidenten ist ein Mann durch einen Schuss tödlich verletzt worden.

Regierungschef Fredrik Reinfeldt sei nicht im Gebäude gewesen, als es zu dem Todesfall kam, sagte sein Sprecher Markus Friberg. Die Zeitung „Aftonbladet“ berichtete, der Mann habe Selbstmord begangen. Bei ihm soll es sich um den Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma gehandelt haben, der in dem als Sagersches Haus bekannten Wohnsitz des Ministerpräsidenten in Stockholm arbeitete.

Eine Polizeisprecherin bestätigte lediglich, dass ein Mann ums Leben gekommen sei, wollte aber keine weiteren Einzelheiten nennen. Es deute nichts auf ein Verbrechen hin, sagte sie.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nach Leichenfund sicher: Junge Frau von eigenen Hunden zerfleischt
Der Fall gibt Rätsel auf: Eine junge Frau wurde grausam zugerichtet im Wald gefunden. Die Polizei ist überzeugt, dass ihre eigenen Hunde sie getötet haben. 
Polizei nach Leichenfund sicher: Junge Frau von eigenen Hunden zerfleischt
Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Feuerwehr
Der Code war unbekannt und musste geknackt werden: Ein Kind sperrte sich beim Spielen selbst in einem Tresor ein. 
Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Feuerwehr
Schock-Entdeckung: Mitarbeiterin von Botschaft erdrosselt aufgefunden
Beirut - In der libanesischen Hauptstadt Beirut ist eine Mitarbeiterin der britischen Botschaft erdrosselt aufgefunden worden.
Schock-Entdeckung: Mitarbeiterin von Botschaft erdrosselt aufgefunden
Blick zurück könnte Staus verhindern
Zum Start in die Weihnachtsferien werden sie wieder allgegenwärtig sein: Staus. Schon lange ergründen Forscher, was sich ändern müsste auf den Straßen, um die Stopps zu …
Blick zurück könnte Staus verhindern

Kommentare