Kind wohl auf

Mann zündet nach Streit schwangere Freundin an

Pozzuoli - Nach einem Streit zündet ein Mann seine hochschwangere Freundin an. Das Baby konnte trotz Frühgeburt gerettet werden. Die Mutter schwebt in Lebensgefahr. 

Ein Mann hat in Süditalien nach einem heftigen Streit seine hochschwangere Freundin angezündet. Die 38-Jährige kam ins Krankenhaus, wo die Ärzte das Baby auf die Welt holten, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Das kleine Mädchen war trotz der Frühgeburt wohlauf. Die Frau hingegen erlitt schwere Verbrennungen und schwebte in Lebensgefahr. Sie war laut Ansa im achten Monat schwanger, als ihr Lebensgefährte sie mit brennbarer Flüssigkeit übergoss und anzündete. Nach der Tat eilte ihr ein Passant zur Hilfe und alarmierte die Rettungskräfte.

Ihr 40 Jahre alter Lebensgefährte war nach der Tat in Pozzuoli bei Neapel zunächst mit dem Auto geflüchtet, hatte dann aber einen Verkehrsunfall. Er erlitt leichte Verletzungen, wurde aber von der Polizei festgenommen und gestand die Tat.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Nur wenige Momente, nachdem er von einem Bus erfasst wurde, der noch die Front eines Ladens zertrümmerte, steht ein Mann einfach auf und geht scheinbar mühelos in eine …
Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Polizeipräsident bedauert Verhalten der Berliner Polizisten
Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt hat das unangemessene Verhalten Berliner Polizisten in Hamburg bedauert, die Beamten aber auch gegen die harte Kritik verteidigt.
Polizeipräsident bedauert Verhalten der Berliner Polizisten
U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel
New York (dpa) - Eine U-Bahn ist in einem Tunnel im New Yorker Bezirk Harlem entgleist und hat dabei Dutzende Menschen leicht verletzt. 34 Menschen würden wegen leichter …
U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Über einen Monat nach der aufsehenerregenden "WannaCry"-Attacke hat ein Erpressungstrojaner erneut in großem Stil zugeschlagen. Diesmal traf es viele Firmen in der …
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion