+
Virologe Hendrik Streeck kritisierte die Arbeit des RKI bei Markus Lanz.

Ihm wird zu viel spekuliert

Corona bei Lanz (ZDF): Virologe enttäuscht von RKI - „Fällt zusammen wie ein Kartenhaus“

Virologe Hendrik Streeck kritisierte bei Markus Lanz das Robert-Koch-Institut und die Bundesregierung. Eine wichtige Studie sei bisher versäumt worden.

Mainz - Maßnahmen, die die Bundesregierung und die einzelnen Länder zur Eindämmung des Coronavirus treffen, brauchen Daten - um die Wirksamkeit zu überprüfen und über Zeitpunkte und Arten von Lockerungen nachzudenken. 

Auch interessant: Hamburger Chef-Rechtsmediziner stellt „ketzerische“ Corona-Behauptung bei Lanz auf

Dass die als Grundlage herangezogenen Daten unzuverlässig sein könnten, führte  Virologe Hendrik Streeck jetzt in der ZDF-Talkshow „Markus Lanz“ aus. Sein Vorwurf geht vor allem an das Robert-Koch-Institut, das die Chance zur Erhebung wichtiger Daten schlichtweg versäumt habe - bereits in den vergangenen Tagen war die Kritik am RKI lauter geworden.

Corona-Krise bei Markus Lanz: Virologe bezweifelt Übertragungen bei Friseur oder im Restaurant

Hendrik Streeck ist Leiter der Virologie am Bonner Universitätsklinikum und damit Nachfolger von Christian Drosten*, Deutschlands zurzeit wohl bekanntestem Virologen. Bei Markus Lanz zeichnete er ein anderes Bild als das von monatelangem Verzicht und Einschränkungen: Mit den richtigen Daten könne man über Exit-Strategien sprechen - viele getroffene Maßnahmen hält er nämlich als Bürger für sehr drastisch. Auf Grundlage von guten Daten - zu Sterblichkeitsraten oder Infektionswegen* beispielsweise - könne man wichtige Entscheidungen besser treffen: „Wir reden sehr viel über Spekulationen und Modellrechnungen. Dabei muss aber nur ein Faktor falsch sein und dann fällt das Ganze in sich zusammen wie ein Kartenhaus.“ 

Lesen Sie auch: Zweifel an RKI-Todeszahlen: Gibt es in Wahrheit viel weniger Corona-Tote in Deutschland?

„Wir wissen, dass es keine Schmierinfektion ist, die über Anfassen von Gegenständen übertragen wird, dass aber eng aneinander tanzen und ausgelassen feiern schon zu Infektionen führte. Jetzt gilt es, die Nuancen dazwischen zu finden.“ So sei für ihn sehr fraglich, ob bei Friseur- oder Restaurantbesuch überhaupt Übertragungen stattfinden können und ob man nicht auch in anderen Läden des Einzelhandels (außer im Lebensmittelbereich) mit guten Vorsichtsmaßnahmen Infektionen verhindern könne.

ZDF-Talk von Markus Lanz: Virologe führt Corona-Studie selbst durch - weil Robert-Koch-Institut nicht handelt

Nach eigener Aussage hat Hendrik Streeck inzwischen am meisten COVID-19-Patienten in Deutschland gesehen, weil er vom Innenministerium in NRW gebeten wurde, die Diagnostik zu übernehmen und dabei von Haushalt zu Haushalt in Gangelt ging.

Seine erste Studie war die Studie, die zutage brachte, dass Patienten über Geruchs- und Geschmacksverlust berichteten. Nach dieser ersten Studie habe er erfahren, dass das Robert-Koch-Institut keinerlei Studien in den Hochburgen von COVID-19-Erkrankten durchführt und andenkt - was ihn sehr gewundert habe. Gemeinsam mit anderen Spezialisten der Bonner Uniklinik führt er jetzt selbst eine solche durch, um zu belastbaren Daten zu kommen. Damit will er erreichen, dass sich Maßnahmen, die langfristig getroffen werden müssen, auf klare Fakten stützen.

Er spricht keine laute Kritik aus, aber immer wieder klingt durch, dass er Entscheidungen für voreilig, andere für verspätet hält. Das gilt sowohl für die Bundesregierung als auch für das Robert-Koch-Institut. Generell könnten seiner Meinung nach viele Maßnahmen zu drastisch sein, andererseits werde zu wenig daran gearbeitet, die Maßnahmen evaluierbar zu machen.

Als Virologe habe er ein anderes Spezialgebiet als Drosten: Während sich Drosten mit den Eigenschaften des Virus an sich auskenne, verfolge er mit seinen Kollegen, was das Virus mit den Menschen macht. Um das vorhandene Wissen zusammenzubringen, sei ein runder Tisch mit Experten nötig - den es bisher leider nicht gäbe.

In Bayern macht Markus Söder die Corona-Krise zur Chefsache - und schürt mit einer Maßnahme die Kritik an Gesundheitsministerin Melanie Huml. In München muss eine Klinik wegen zahlreicher Corona-Fälle unter Quarantäne gestellt werden.* Hilft die Maskenpflicht gegen das Coronavirus? Ministerpräsident platzt bei Lanz der Kragen.

Nach seinen kritischen Zitaten bekommt Boris Palmer bei Markus Lanz (ZDF) die Chance auf Läuterung. Den prägenderen Part hat jedoch Markus Söder inne, der zeigt, wie die Zukunft aussieht.

Bei einem weiteren ZDF-Talk mit Markus Lanz trifft Wissenschaft auf Politik: Virologe Martin Stürmer kritisiert unter anderem NRW-Minister Laschet - und berichtet von eigenen Covid-19-Folgen.

*Merkur.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Rebecca Reusch in den USA? Makabere Andeutung auf Facebook - „Niederträchtig und verachtenswert“
Rebecca Reusch aus Berlin gilt noch immer als vermisst. Doch gibt es nun endlich einen neuen entscheidenden Hinweis?
Vermisste Rebecca Reusch in den USA? Makabere Andeutung auf Facebook - „Niederträchtig und verachtenswert“
Corona-Demos: Autokorso mit Attila Hildmann zieht vors Kanzleramt - Proteste in vielen Städten geplant
Corona-Demonstrationen: Attila Hildmann ruft in Berlin zum Autokorso auf. Zum Pfingstwochenende sind zahlreiche Proteste in Hamburg, Berlin und München  geplant.
Corona-Demos: Autokorso mit Attila Hildmann zieht vors Kanzleramt - Proteste in vielen Städten geplant
Virologe Streeck stellt mit Prognose zu zweiter Coronavirus-Welle in Deutschland alles auf den Kopf
Virologe Hendrik Streeck wurde mit seiner Heinsberg-Studie bekannt. Nun prognostiziert er, wie es mit dem tückischen Coronavirus in Deutschland weitergehen wird. 
Virologe Streeck stellt mit Prognose zu zweiter Coronavirus-Welle in Deutschland alles auf den Kopf
„Das macht bisschen Angst“ - Virologe Drosten macht Corona-Prognose über gefährliche Mutation
Virologe Drosten ist derzeit erleichtert, dass die Corona-Pandemie in Deutschland bisher recht glimpflich ablief. Doch er hat eine Befürchtung, die selbst ihm Angst …
„Das macht bisschen Angst“ - Virologe Drosten macht Corona-Prognose über gefährliche Mutation

Kommentare