+
Der Mars-Rover "Curiosity" hat die erste Gesteinsprobe vom Mars genommen.

Historischer Moment

"Curiosity" nimmt erste Gesteinsprobe vom Mars

Pasadena - Der Mars-Rover „Curiosity“ hat erfolgreich das Gesteinspulver aufgenommen, das bei einer Bohrung in einen Fels vor gut zwei Wochen entstanden ist.

Es ist das erste Mal, dass auf dem Mars auf diese Art eine Gesteinsprobe entnommen wurde. Nun kann mit der Analyse begonnen werden, die voraussichtlich mehrere Wochen dauern wird. Die NASA teilte am Montag mit, sie habe die Bestätigung erhalten, dass das Pulver erfolgreich in die Labors an Bord von „Curiosity“ transferiert worden sei.

„Curiosity“ landete im vergangenen Sommer im Gale-Krater, um zu erforschen, ob die Bedingungen auf dem Mars für Mikroorganismen geeignet sind. Vom seinem aktuellen Standort soll das Gefährt von der Größe eines Pkws noch zum Mount Sharp fahren, einem Berg in der Mitte des Kraters. Diese Reise wird mit Zwischenstopps mindestens neun Monate dauern.

Die acht Planeten: Reise durchs Sonnensystem

Die acht Planeten: Reise durchs Sonnensystem

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Tramperin Sophia  L. offenbar in Oberfranken getötet
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L. offenbar in Oberfranken getötet
Joggerin läuft versehentlich über US-Grenze - zwei Wochen Haft
Aus dem kurzen Jogging-Ausflug wurde nichts: Weil eine Joggerin die Grenze zu den USA übersah, musste sie für zwei Wochen in ein Auffanglager.
Joggerin läuft versehentlich über US-Grenze - zwei Wochen Haft
Drama: 19-Jähriger setzt sich auf Straßenbahnkupplung - dann wird er 100 Meter mitgeschleift
Bei einer leichtsinnigen Aktion ist ein junger Mann in Leipzig tödlich verunglückt.
Drama: 19-Jähriger setzt sich auf Straßenbahnkupplung - dann wird er 100 Meter mitgeschleift
In Deutschland illegal, in den USA erlaubt: New York macht seine Ratten kalt
New York ist seit Jahrzehnten für sein Rattenproblem berüchtigt. Eine neue Methode soll die Nager mit Trockeneis eindämmen.
In Deutschland illegal, in den USA erlaubt: New York macht seine Ratten kalt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.