+
Der Angeklagte am Landgericht in Frankfurt (Oder): Nach brutalen Überfällen des "Maskenmannes" auf Berliner Millionärsfamilien steht er seit Anfang Mai vor Gericht.

Entführter Manager in Berlin

"Maskenmann"-Prozess wird verlängert

Frankfurt (Oder) - Er soll einen Manager verschleppt und auf eine junge Frau geschossen haben - der Prozess gegen den "Maskenmann" in Frankfurt/Oder wird länger dauern als erwartet.

Derzeit sehe alles danach aus, dass der Prozess am Landgericht Frankfurt/Oder bis Februar dauert, sagte der Vorsitzende Richter am Montag. Bislang waren Termine bis Dezember angesetzt. Am Montag sollte noch ein Zeuge gehört werden, der den Täter im Tatzeitraum in der Oder-Spree-Region gesehen haben will.

Dem 47 Jahre alten Angeklagten wird vorgeworfen, 2012 einen Berliner Manager in Storkow verschleppt zu haben. 2011 soll er zudem die Ehefrau einer Berliner Unternehmerfamilie niedergeschlagen und zwei Monate später auf ihre Tochter geschossen haben. Ein Wachmann schützte sie und ist seitdem querschnittsgelähmt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Busfirma entschuldigt sich für das Aussetzen von Schülern
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Kinder ohne weitere Informationen einfach an der Straße ausgesetzt. Jetzt entschuldigt sich die Busfirma.
Busfirma entschuldigt sich für das Aussetzen von Schülern
Mord vor 35 Jahren: Verurteilter kommt frei 
Flensburg - Er war 17, als er 1982 eine 73-jährige Frau in ihrer Wohnung mit einem Kissen erstickte, um einen Diebstahl zu verdecken. Jetzt wurde der Mann verurteilt - …
Mord vor 35 Jahren: Verurteilter kommt frei 
Viele Schulkinder sterben bei Busunfall in Indien
Neu Delhi - Marode, überfüllte Straßen, alte Fahrzeuge und erhöhte Geschwindigkeit - ein tragischer Unfall mit vierzehn Toten zeigt erneut,wie gefährlich Indiens Straßen …
Viele Schulkinder sterben bei Busunfall in Indien
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Berlin - Eine junge Frau trauert nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt um ihre Eltern. Jetzt muss sie auch noch um ihre Existenz bangen.
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz

Kommentare