+
Die Titanenwurz wird mehr als zwei Meter groß.

Ansturm auf stinkende Pflanze

Diese Riesen-Blume riecht nach Leichen

  • schließen

Brüssel - Sie heißt Titanenwurz, blüht nur drei Tage lang und ist wegen ihres Geruchs auch als Leichen-Blume bekannt. In Belgien herrscht ein Massenansturm auf die riesige, übelriechende Pflanze.

Touristen stehen im Nationalen Botanischen Garten von Brüssel Schlange, um sie einmal zu sehen: die Titanenwurz (Amorphophallus titanum). Ihr Markenzeichen ist der üble Geruch, dem sie auch den Spitznamen "Leichen-Blume" zu verdanken hat. Dennoch ist die Pflanze ein wahrer Publikumsmagnet, denn sie blüht nur drei Tage lang. Damit möglichst viele Besucher die außergewöhnliche Pflanze bewundern können, war das Gelände in Brüssel am Dienstag den zweiten Tag in Folge bis Sonnenuntergang geöffnet. Vermutlich am Mittwoch ist der Titanenwurz dann auch schon wieder verwelkt.

Mehr als zwei Meter große Blüte

Die Pflanze aus Sumatra ist in Brüssel seit 2008 drei Mal erblüht, was an sich schon einer kleinen Sensation gleichkommt. Ihr Blütenstand erreichte dieses Jahr eine Höhe von 2,44 Metern. In der Mitte der Blume ragt ein großes Blatt nach oben. Dieses sondert den üblen Geruch ab, der dem eines verwesenden Tieres ähnelt, und Aaskäfer und andere Insekten anlocken soll.

Bilder von der "Leichen-Blume"

Ansturm auf riesige "Leichen-Blume"

Auch im Botanischen Garten der Universität Bonn konnte die seltene Stink-Pflanze in diesem Jahr bewundert werden. Dort blühte die Titanenwurz Mitte Juni und war mit einer Blüte von 2,90 Meter sogar noch größer als das Exemplar in Brüssel.

AP/vh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familiendrama in Italien: Mann erschießt Frau und feuert vom Balkon
Erst erschießt er seine Frau, dann feuert er vom Balkon und richtet die Waffe schließlich gegen sich selbst: In einer Kleinstadt in Süditalien ist es am Montag zu einem …
Familiendrama in Italien: Mann erschießt Frau und feuert vom Balkon
Vater postet dieses Bild von Tochter auf Facebook - kurz darauf ist sie tot
Wie kann ein Mensch nur so etwas machen? Zuerst postete ein Familienvater ein Bild seiner achtjährigen Tochter auf Facebook - keine Stunde später soll er sie getötet …
Vater postet dieses Bild von Tochter auf Facebook - kurz darauf ist sie tot
Strengere Richtlinien für US-Forschungsgelder
Forscher brauchen Geld, um klinische Studien durchführen zu können. In den USA bekommen sie das auch von der Gesundheitsbehörde NIH. Die führt jetzt aber strengere …
Strengere Richtlinien für US-Forschungsgelder
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
Wegen hoher Lawinengefahr sind im bekannten französischen Skiort Chamonix beim Mont Blanc mehr als hundert Hütten evakuiert worden.
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert

Kommentare