Massenentführung in Mexiko

Mexiko-Stadt  - In Mexiko sind möglicherweise erneut Dutzende von Migranten aus Mittelamerika Opfer einer Massenentführung geworden.

Die Behörden teilten am Mittwoch mit, die Polizei gehe Informationen von Zeugen nach, wonach in der vergangenen Woche bis zu 100 Menschen entführt wurden, die im Bundesstaat Oaxaca auf einem Güterzug reisten. Auf dem Zug sollen insgesamt bis zu 300 Menschen gewesen sein.

Am Dienstag hatte das Innenministerium noch mitgeteilt, es gebe keine Anhaltspunkte dafür, dass der Zug von einer Bande Krimineller überfallen worden sei. Das Ministerium bestätigte aber, dass die Migrationsbehörde 92 Migranten in dem Zug aufgegriffen und sie zu ihrer eigenen Sicherheit wieder in ihre Heimatländer zurückgeschickt habe. Nach Angaben der Augenzeugen, ebenfalls Migranten aus Honduras, El Salvador und Guatemala, kam es nach der Polizeiaktion bei der Ortschaft Chahuites zu dem Überfall und der Massenentführung.

In Mexiko werden immer wieder Migranten aus Mittelamerika auf ihrem Weg in die USA Opfer von Gewalt mexikanischer Banden. Im August waren im Bundesstaat Tamaulipas über 70 mehrheitlich aus Zentralamerika stammende Menschen getötet worden, weil sie sich geweigert hatten, sich von einem Drogenkartell anheuern zu lassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefangener flieht aus Psychiatrie
Ein Pfleger wurde bei der Attacke schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Die Polizei fahndet mit einem Hubschrauber nach dem 35-Jährigen und prüft mögliche …
Gefangener flieht aus Psychiatrie
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen
Um weiße Hirsche rankt sich ein Mythos: Wer sie schießt, stirbt kurz darauf. Forscher wollen nun eine Population in Hessen genauer untersuchen.
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen
Die Erinnerung dient als Kompass für wandernde Zebras
Forscher haben untersucht, wie sich Zebras bei ihren langen Wanderungen orientieren. Die Ergebnisse sollen dem Schutz der Tiere dienen.
Die Erinnerung dient als Kompass für wandernde Zebras
Zahl der angezeigten Umweltdelikte nimmt zu
Bei den meisten angezeigten Delikten entsorgen die Täter illegal Abfall oder verunreinigte Gewässer. Die Gewinnmargen sind dabei hoch, wenn sie etwa Sondermüll in der …
Zahl der angezeigten Umweltdelikte nimmt zu

Kommentare