Spektakuläre Flucht

132 Knackis durch Tunnel entkommen

Mexiko-Stadt - 132 Häftlingen ist am Montag die Flucht aus einem Gefängnis im Norden Mexikos nahe der Grenze zu den USA gelungen.

Die spektakuläre Flucht ereignete sich in Piedras Negras. Die Gefangenen seien durch einen Tunnel ins Freie gelangt, wie die Behörden mitteilten. Nach den Flüchtigen wurde eine Großfahndung eingeleitet, bei der auch die US-Behörden eingeschaltet wurden.

Nach Angaben des Generalstaatsanwaltes des Bundesstaates Coahuila, Homero Ramos, war der Tunnel 1,20 Meter breit und sieben Meter lang. Der Zugang befand sich in einer ehemaligen Holzwerkstatt im Gefängnisbereich.

Die Massenflucht ist eine der größten, die in den vergangenen Jahren in Mexiko registriert wurden, wie mexikanische Medien am Montagabend berichteten. Im Dezember 2010 brachen aus einem Gefängnis im Nachbarstaat Nuevo Laredo 141 Häftlinge aus.

In Mexiko brechen Häftlinge häufig aus den Gefängnissen aus, oft helfen ihnen bestochene Wächter dabei. Allein im Dezember 2011 waren aus zwei Gefängnissen im Norden des Landes insgesamt 226 Häftlinge geflohen.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Bei einem Lawinenabgang auf ein Hotel im italienischen Erdbebengebiet sind nach Medienberichten zahlreiche Menschen ums Leben gekommen
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Fast drei Viertel halten Raserei für großes Problem
Köln (dpa) - Raserei im Straßenverkehr halten fast drei Viertel der Bundesbürger für ein großes Problem. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des …
Fast drei Viertel halten Raserei für großes Problem
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Bei ihrem Tod wog sie nur halb so viel wie in ihrem Alter normal - der Tod der kleinen Lara Mia hatte in Hamburg 2009 für Entsetzen gesorgt. Acht Jahre später steht der …
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Besonderer Creutzfeldt-Jakob-Fall erfasst - Neue Welle?
Die Panik war groß, als vor gut zwei Jahrzehnten klar wurde, dass die Rinderseuche BSE auf den Menschen übertragbar ist. Würden Dutzende Menschen erkranken oder …
Besonderer Creutzfeldt-Jakob-Fall erfasst - Neue Welle?

Kommentare