+
Bei der Massenkarambolage auf der Autobahn 19 an der Anschlussstelle Rostock-Laage sind am 8. April 2011 mehrere Menschen getötet und verletzt worden.

Massenkarambolage: Anzeigen für Beteiligte 

Rostock - Drei Monate nach dem Massenunfall auf der Autobahn 19 südlich von Rostock sind die strafrechtlichen Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. Einige Beteiligte müssten jedoch mit Anzeigen rechnen.

Einige Unfallbeteiligte müssten damit rechnen, sich wegen fahrlässiger Tötung oder fahrlässiger Körperverletzung verantworten zu müssen, teilte die Staatsanwaltschaft Rostock am Mittwoch mit. Über die endgültigen Schritte werde zu entscheiden sein, wenn voraussichtlich im Spätherbst die Gutachten des Prüfkonzerns Dekra vorgelegt würden. Am 8. April waren bei Kavelstorf insgesamt 83 Fahrzeuge ineinandergerast, 34 Autos brannten aus. Acht Menschen kamen ums Leben, 131 wurden verletzt. Der Schaden wird laut Polizei auf mehr als 2,5 Millionen Euro geschätzt.

Autobahn 19: Mehrere Tote bei Massenkarambolage im Sandsturm

Massenkarambolage im Sandsturm auf A19: Viele Tote

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Codename Pandora: Europol hebt Ring von Kunstschmugglern aus
Den Haag/Madrid - Ein illegaler Markt, der Konflikte und Terror mitfinanziert: Der weltweite Handel mit geplünderten Kunstwerken ist ein Milliardengeschäft. Jetzt hat …
Codename Pandora: Europol hebt Ring von Kunstschmugglern aus
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Zürich - In Actionfilm-Manier ist ein Schweizer Polizist auf die Motorhaube eines Autos gehechtet, dessen Fahrer ihn offenbar anfahren wollte.
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?
Posten, Twittern, Texten, Googeln: Viele Autofahrer nutzen das Smartphone auch während der Fahrt. Fachleute wollen die steigende Zahl der Unfälle durch Ablenkung mit …
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?
Nach Lawinenunglück: Diskussion über Behördenversagen
Rom (dpa) - Nach dem Lawinenunglück in einem Hotel in Italien stellen sich immer mehr Fragen zu einem möglichen Versagen der Behörden. Es geht unter anderem darum, warum …
Nach Lawinenunglück: Diskussion über Behördenversagen

Kommentare