+
Die 25-jährige Mathelehrerin Erin Elizabeth M. aus Rocky Mount im US-Bundesstaat North Carolina wurde wegen mehrerer sexueller Kontakte mit drei ihrer Schüler verhaftet.

Fall in den USA

Mathelehrerin hatte Sex mit drei Schülern - neue Fotos enthüllt

Eine 25-jährige Lehrerin aus den USA muss sich seit Montag wegen sexueller Kontakte zu drei ihrer Schüler vor Gericht veranworten.

Rocky Mount - Die 25-jährige Mathelehrerin Erin Elizabeth M. aus Rocky Mount im US-Bundesstaat North Carolina wurde wegen mehrerer sexueller Kontakte mit drei ihrer Schüler verhaftet. Nun sind neue Fotos im Netz aufgetaucht, die die Lehrerin im Partymodus - mit wenig Kleidung zeigen. 

Wir berichteten Anfang der Woche über den Sexskandal aus den USA: Zwei der betroffenen Jungen sollen laut dem Nachrichtensender WNCN 17 Jahre alt sein, ein weiterer erst 16.

Im Netz tauchten nun weitere Fotos der Sex-Lehrerin auf. 

Wie der Rocky Mount Telegram berichtet, ist sie wegen drei Fällen von sexuellen Handlungen mit Minderjährigen und einem Fall von unzüchtigem Verhalten gegenüber einem Minderjährigen angeklagt. Alle drei Fälle sollen laut der Polizei außerhalb des Schulgeländes vorgefallen sein. Die 25-Jährige ist derzeit im Carteret County Jail inhaftiert, der Prozess gegen sie begann am Montag, 12 Juni. Die Ermittlungen der Polizei begannen Anfang Mai nach einem Hinweis ihrer Schule. Am vergangenen Donnerstag wurde die Frau dann verhaftet. Laut dem Nachrichtensender WITN war sie bereits Anfang Mai von der Schule entlassen worden. 

Ähnliche Fälle gibt es immer wieder. Eine 29-Jährige musste sich Mitte Mai vor Gericht verantworten, weil sie Sex mit einem 18-jährigen Schüler hatte, den ihr Mann zuvor abfüllte. Ende April wurde der Fall zweier Lehrerinnen bekannt, die Sex mit einem 15-Jährigen hatten.

Ein polizeiliches Fahndungsfoto der Mathelehrerin Erin Elizabeth M.

hs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Im Kreis Karlsruhe prügelte sich eine Gruppe jugendlicher Mädchen mit einer Polizeistreife. Dabei erwischte es einen Beamten so heftig, dass er vorerst dienstunfähig ist.
Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Eine Studie der Universität Indiana hat untersucht, ob Privatpersonen Falschmeldungen trotz der Informationsmasse in den sozialen Medien noch erkennen können. Das …
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Moral und Emotion pushen Posts
Was geht viral? Für politische Posts in sozialen Netzwerken haben Forscher eine Antwort gefunden. Ein Ergebnis auch: Die hohe Reichweite beschränkt sich hauptsächlich …
Moral und Emotion pushen Posts
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Als eine Gruppe Jugendlicher einen geklauten Autoscooter nach Hause schieben wollte, wurden sie der Polizei gemeldet. Dennoch konnten die Diebe entkommen.
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause

Kommentare