Maschine von Mali nach Frankreich ausgebremst

Maus an Bord sorgt für zweitägige Verzögerung bei Flug

Bamako/Paris - Wegen einer Maus an Bord hat eine Maschine der Fluggesellschaft Air France zwei Tage lang im westafrikanischen Mali festgesessen. 

Das Nagetier verhinderte den geplanten Abflug des Flugzeugs von Bamako nach Paris in der Nacht zum Samstag, wie Air France am Sonntag mitteilte. Erst nach vielen Stunden konnte die Maus demnach aus der Maschine entfernt werden.

Doch da hatte die Besatzung bereits ihren zulässigen Höchstaufenthalt an Bord erreicht und musste sich ausruhen. Da es kein Ersatzpersonal in Bamako gab, wurde der Flug in die französische Hauptstadt auf den späten Sonntagabend verschoben.

Laut Air France wurden die Passagiere in Hotels untergebracht und sollen entschädigt werden. Die Fluggesellschaft bedauerte die 48-stündige Verzögerung. Die Sicherheit der Passagiere und der Besatzung hätten aber Vorrang.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizist schießt randalierendem Mann ins Bein
Donauwörth - Ein Mann soll in Donauwörth seine Familie verprügelt und Autos demoliert haben. Die Polizei stoppt den Vandalismus des 45-Jährigen auf rustikale Weise.
Polizist schießt randalierendem Mann ins Bein
Betrunkener Autofahrer rast bei Karneval in New Orleans in Zuschauer
Ein Wagen fährt in eine Menschenmenge, aber es ist kein Terroranschlag. Bei einem Karnevalsumzug in New Orleans hat wohl ein Betrunkener einen schweren Unfall verursacht.
Betrunkener Autofahrer rast bei Karneval in New Orleans in Zuschauer
Nach Todesfahrt in Heidelberg: Was war das Motiv?
Heidelberg - Die Polizei in Heidelberg steht vor einem Rätsel. Warum ist ein Mann mit seinem Auto in eine Menschengruppe gerast und hat dabei einen Passanten getötet?
Nach Todesfahrt in Heidelberg: Was war das Motiv?
Hirsch findet in Rinderherde ein neues Zuhause
Von wegen scheu! Rothirsch Sven hat sich nahe Flensburg einer Herde von Galloways angeschlossen. Statt sich unter Artgenossen zu tummeln, kehrt er immer wieder zu den …
Hirsch findet in Rinderherde ein neues Zuhause

Kommentare