Beliebter Burger wird nicht mehr verkauft

McDonald's muss Big Macs von Speisekarte streichen

Caracas - Die US-Fastfoodkette McDonald's kann wegen der schweren Wirtschaftskrise in Venezuela vorerst keine Big Macs mehr in dem südamerikanischen Land anbieten.

Das Unternehmen erklärte am Donnerstag, es arbeite mit den Zulieferern daran, das Problem so schnell wie möglich zu beheben.

Den Grund für den Verkaufsstopp nannte der Konzern nicht. Laut Berichten venezolanischer Medien kann der Konzern derzeit nicht mehr die dünnen Brötchen besorgen, die zwischen den beiden Fleischstücken in der Mitte des Hamburgers platziert werden. Im vergangenen Jahr hatte McDonald's wegen Lieferengpässen bereits vorübergehend den Verkauf von Pommes frites in Venezuela einstellen müssen.

Der ölreiche südamerikanische Staat befindet sich seit dem Verfall des Ölpreises in einer schweren Wirtschaftskrise. Wegen gravierender Versorgungsengpässe gab es zuletzt immer wieder Unruhen. Die Opposition macht den sozialistischen Präsidenten für die Probleme verantwortlich.

AFP

Rubriklistenbild: © afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt 15-Jährigen wegen Spielzeugpistole fest
Wollte er nur „spielen“? Mit gezogenen Waffen haben Polizisten am Düsseldorfer Hauptbahnhof einen 15-Jährigen gestellt, der mit einer täuschend echt aussehenden …
Polizei nimmt 15-Jährigen wegen Spielzeugpistole fest
Mutter verabreicht Tochter Heroin, damit "sie besser schläft"
In Hamm soll eine Mutter ihrer Tochter Heroin gegeben haben, damit "sie besser schlafen kann". Es ist nicht das einzige Vergehen, das der 39-Jährigen vorgeworfen wird.
Mutter verabreicht Tochter Heroin, damit "sie besser schläft"
Sieben Lebensjahre zusätzlich durch gesunden Lebensstil
Gesund alt werden ist gar nicht so schwer. Und es kostet auch nichts. Wie das geht und was es bringt, verraten Forscher.
Sieben Lebensjahre zusätzlich durch gesunden Lebensstil
Der Sommer bleibt launisch - Sonnenschein und Gewitter
Der Sommer zeigt sich auch bis zum Wochenende launisch. Sonne, Gewitter mit kräftigen Schauern und regionale Unwetter bestimmen weiter das Wetter.
Der Sommer bleibt launisch - Sonnenschein und Gewitter

Kommentare